Aktuell

«Das Schlimmste ist das Schweigen»

Marie Parvex und Catherine Boss haben im internationalen Verbund über mangelhafte medizinische Implantate recherchiert. Wie arbeitet man in einem solchen Netzwerk? Und wie geht man mit den Patienten um, die unter fehlerhaften Implantaten leiden? Interview: Bettina Büsser Weiterlesen

Aktuell

Auf einem Auge blind

Die Berichterstattung über das Gesundheitswesen dreht sich mehrheitlich um zwei Themen: Kosten und ärztliche Leistungen. Die Pflege wird von Medienschaffenden hingegen mehrheitlich ignoriert. Warum ist das so? Und was sind die Folgen? Weiterlesen

Hausmitteilung

Jean-Luc Wenger neu bei EDITO

Wir begrüssen einen neuen Redaktionskollegen: Per 1. März ist Jean-Luc Wenger als Mitglied der EDITO-Redaktion und Redaktionsleiter für die Romandie zu unserem Team gestossen. Er wird EDITO ab der kommenden Ausgabe mitgestalten. Weiterlesen

Aktuell

Der Anfang vom Ende?

Eine abtretende Chefredaktorin und vierzehn Entlassungen – bei der renommierten Frauenzeitschrift «Annabelle» wird massiv gespart. Mit welchen Folgen? Weiterlesen

Ein Journalistenleben

«Mich interessieren alle Menschen, ausser Nazis»

Als Kind war er Legastheniker, als Jugendlicher machte er eine Lehre in einer Pfannenfabrik. Mit einem Volontariat bei der «Bodensee-Zeitung» schaffte Bruno Bötschi den Sprung in die Medienwelt und blickt heute auf 30 Jahre im Journalismus zurück. Weiterlesen

Aktuell

Frauen müssen auf Wikipedia sichtbar werden

Auf Wikipedia, einer der meistbesuchten Websiten der Schweiz, sind Frauen massiv untervertreten. Medienschaffende wollen das nun ändern. Weiterlesen

Briefe, Fundstücke u.a.m.

«Brief an …» SRG-Verwaltungsrat und SRG-Geschäftsleitung

Aus aktuellem Anlass (Debatte zum Radiostudio Bern in der Fernmeldekommission des Nationalrats) rezykliert: Brief an SRG-Verwaltungsrat und SRG-Geschäftsleitung, aus der EDITO-Print-Ausgabe 05/18 Weiterlesen