Aktuell – 08.04.2013

World Press Photo 13: von Liebe, Krieg und Entwurzelung

Die Bildredaktorin Lea Truffer kommentiert in edito.ch zwei Bildserien von "world press photo 13", welche ihr positiv aufgefallen sind: zum Thema Homosexualität in Vietnam und über die
Lakota-Indios in den USA. Und sie spart nicht mit Kritik an der Bild-Auswahl der Jury. Weiterlesen

Aktuell – 07.03.2013

Jahrbuch 2012 "Qualität der Medien"

EDITO +Klartext: Kurt Imhof, das Jahrbuch 2012 zur Qualität der Medien ist in der Medienwelt bisher auf sehr wenig Resonanz gestossen.
Kurt Imhof: Die Resonanz des Jahrbuches 2012 ist vergleichbar mit den Echos auf die Jahrbücher 2010 und 2011. Es gibt einen Peak durch die Medienkonferenz und die bearbeiteten und unbearbeiteten Agenturmeldungen, dann einen Resonanzschweif vor allem in den Social Media Weiterlesen

Aktuell – 07.03.2013

Herausgefordert. Die Geschichte der Basler Zeitung.

Thema BASLER ZEITUNG

"Herausgefordert. Die Geschichte der Basler Zeitung." Von Walter Rüegg (Hrsg.)

Gut, dass man sich mit den Hintergründen zu den Wirren um die Basler Zeitung beschäftigt. Da ist auch ein zweites Buch zum Thema nach "Enteignete Zeitung" von Christian Mensch nicht zuviel. Weiterlesen

Aktuell – 03.03.2013

Bissig: Basler Fasnacht zu SRF und BAZ

"Drum bruucht au s Schwyzer Färnseh jetz e aigene Bestatter!" "Vom Markus Somm vo rächts e Gläpper griegsch." Die Basler Fasnacht 2013 ist vorbei. Die Schnitzelbänke aber sind immer noch da. Schnitzelbank-Comité Basel präsentiert "die besten Verse der Comitébängg". Eine Reihe davon befasst sich auch mit Medien; EDITO+KLARTEXT hat sie aussortiert:er Schnitzelbängg zu SRF und BAZ Weiterlesen

Aktuell – 20.02.2013

Adieu Herr Grosse-Bley

Nun denn Adieu, Herr Grosse-Bley
(Zum Abgang des Blick-Chefredaktors)

Aus, vorbei und alle Hoffnung begraben: Seit etwa drei Jahren haben wir uns um ein Interview mit Ihnen bemüht, haben Sie angerufen und angemailt (erfolg- bzw. antwortlos), haben es über die Ringier-Medienstelle versucht (nette Antworten, keine Chance), haben neiderfüllt reagiert, wenn Sie sich anderswo interviewen liessen (einmal, im "Schweizer Journalist", offenbar auf Geheiss Ihres Chefs, ein andermal stellte bequemerweise der Ringier-Mediensprecher die Fragen an Sie) – und nun sind Sie weg. Weiterlesen