Aktuell – 20.02.2013, 21:09

Adieu Herr Grosse-Bley

Nun denn Adieu, Herr Grosse-Bley
(Zum Abgang des Blick-Chefredaktors)

Aus, vorbei und alle Hoffnung begraben: Seit etwa drei Jahren haben wir uns um ein Interview mit Ihnen bemüht, haben Sie angerufen und angemailt (erfolg- bzw. antwortlos), haben es über die Ringier-Medienstelle versucht (nette Antworten, keine Chance), haben neiderfüllt reagiert, wenn Sie sich anderswo interviewen liessen (einmal, im "Schweizer Journalist", offenbar auf Geheiss Ihres Chefs, ein andermal stellte bequemerweise der Ringier-Mediensprecher die Fragen an Sie) – und nun sind Sie weg. Weiterlesen