Im Frühsommer soll die Petarde zünden – 18.03.2022

Im Frühsommer soll die Petarde zünden

Weil der Nebelspalter an Markus Somm und dessen Investoren verkauft wurde, ist eine neue Satire-Plattform lanciert worden: die Petarde. Sie soll bald losgehen – mit etwas Verspätung. Weiterlesen

Sehr geehrter Herr Caroni – 18.03.2022

Sehr geehrter Herr Caroni

Man muss fair sein: Sie, werter Herr Caroni, haben Artikel 47 nicht im Alleingang verschärft, eine Mehrheit des Parlaments war dafür. Nur haben Sie besonders berührende Worte zum Schutz der Bankkunden gefunden. Weiterlesen

Sehr geehrte Damen und Herren – 29.12.2021

Sehr geehrte Damen und Herren

Sie haben – das weist auf alle Fälle das entsprechende Plakat aus – im November unter dem Lead von «Bildung für Alle» ­zu einer Kundgebung «vor dem SRF ­Gebäude» im Leutschenbach aufgerufen. «Medien haben zu viel Macht, Stopp ­Manipulation, Stopp Volksspaltung, Stopp Zensur» hiess das Motto. Weiterlesen

Von spitzen Federn und gerupften Hühnchen – 15.12.2021

Von spitzen Federn und gerupften Hühnchen

Werbung

Das Museum für Kommunikation ist ein lebendiges Museum – wenn jedoch besonders laut gelacht wird, ist wieder einmal die Ausstellung Gezeichnet zu Gast. Gezeichnet 2021 – Die besten Schweizer Pressezeichnungen des Jahres zeigen eine wenig beachtete Form des Journalismus und ergeben den humorvollsten Jahresrückblick. Weiterlesen

Plumes aiguisées et règlements de compte – 15.12.2021

Plumes aiguisées et règlements de compte

Publicité

Le Musée de la communication est un musée vivant. Alors qu’il accueille une nouvelle fois l’exposition Gezeichnet, qui présente les meilleurs dessins de presse suisses, des rires sonores résonnent entre ses murs. Weiterlesen

Podium zur Medienförderung – 24.11.2021

Podium zur Medienförderung

Wie beurteilen die Akteure die geplanten Fördermassnahmen des Bundes? Die Mediengewerkschaft syndicom und der Verband «Junge Journalistinnen und Journalisten Schweiz» laden ein zu einer Podiumsdiskussion in Zürich. Weiterlesen

Erfolg für die Belegschaft bei Tamedia – 30.09.2021

Erfolg für die Belegschaft bei Tamedia

Die Dach-Personalkommission von Tamedia hat sich mit der Geschäftsleitung des Unternehmens auf einen Sozialplan für die vom Stellenabbau Betroffenen geeinigt. Grundlage für die Einigung bildete der Sozialplan der Suisse Romande. Weiterlesen

Breites Bündnis für Medienpaket – 10.09.2021

Breites Bündnis für Medienpaket

2022 wird das Paket zur Medienförderung zur Abstimmung gelangen. Ein breit abgestütztes Komitee «Die Meinungsfreiheit» will sich für ein Ja zum Medienpaket und für die Stärkung demokratierelevanter Berichterstattung und regionaler Vielfalt einsetzen. Weiterlesen

Nach Millionengewinn: Tamedia soll Stellenabbau stoppen – 04.09.2021

Nach Millionengewinn: Tamedia soll Stellenabbau stoppen

Tamedia hat die Corona-Krise abgeschüttelt und ist wieder auf Gewinnkurs. Der Berufsverband impressum und die Mediengewerkschaft syndicom fordern die Konzernleitung auf, nun auf weitere Entlassungen zu verzichten. Weiterlesen

Späte Ehre für ein besonderes Lebenswerk – 02.09.2021

Späte Ehre für ein besonderes Lebenswerk

Die Jury des Zürcher Journalistenpreises hat den diesjährigen Preis für das Gesamtwerk an den kürzlich tödlich verunfallten Umweltjournalisten Hanspeter Guggenbühl vergeben.

Die Ehrung für das journalistische Gesamtwerk von Hanspeter Guggenbühl musste leider posthum erfolgen. Weiterlesen

Sehr geehrte Tamedia – 15.07.2021

Sehr geehrte Tamedia

Zusammenrücken, das wissen Ihre Mit­arbeitenden nur zu gut, kann kurz- oder mittelfristig eine so starke Enge ­hervorrufen, dass dann für den einen oder die andere kein Platz mehr ist. Weiterlesen

Stellenabbau bei Tamedia: Zähes Ringen um Sozialplan – 06.07.2021

Stellenabbau bei Tamedia: Zähes Ringen um Sozialplan

Die Personalvertretung von Tamedia und das Zürcher Verlagshaus haben sich in der Westschweiz auf einen Rahmensozialplan geeinigt. Dieser gilt während drei Jahren, in denen der Medienkonzern schweizweit 70 Millionen Franken einsparen will. Weiterlesen

Léa Perrin: Lokales ist das Herz der Information – 16.06.2021

Léa Perrin: Lokales ist das Herz der Information

Selbst auf die Gefahr hin, dass ich älter klinge, als ich bin, stelle ich mich hinter diese Behauptung: Ja, das Lokale ist lehrreich. Ich wage sogar zu behaupten, dass es ebenso viel Kompetenz erfordert wie die Fachpresse. Denn das Lokale ist Fachpresse, einfach ohne Scheuklappen. Weiterlesen

Milena Stadelmann: Lokaljournalismus hat Zukunft – 16.06.2021

Milena Stadelmann: Lokaljournalismus hat Zukunft

Mein erster Artikel erschien in einer Lokalzeitung. Als Reporterin besuchte ich die Kilbi in meinem Dorf, interviewte die Besucher und fotografierte das Geschehen. Danach war es um mich geschehen: Ich wollte in den Journalismus. Weiterlesen

«Wir haben noch freie Presse, aber keine Pressefreiheit mehr» – 16.06.2021

«Wir haben noch freie Presse, aber keine Pressefreiheit mehr»

Unter Viktor Orbáns Herrschaft werden unbequeme Medien finanziell ausgehungert, danach von Freunden des Ministerpräsidenten aufgekauft und auf Kurs gebracht. Noch halten sich letzte unabhängige Medien. Aber wie lange noch? SRF-Korrespondent Peter Balzli über die schwindende Pressefreiheit in Ungarn. Weiterlesen

Privatradios: Weniger Werbung, gleiche Leistung – 16.06.2021

Privatradios: Weniger Werbung, gleiche Leistung

Werden auch bei den privaten Radiostationen die redaktionellen Leistungen bei der Lokalberichterstattung reduziert, weil die Werbeeinnahmen sinken? Die von EDITO angefragten Stationen verneinen. Das Lokale bleibe die «Raison d’être». Weiterlesen

Hohe Gebühren behindern die journalistische Arbeit – 14.06.2021

Hohe Gebühren behindern die journalistische Arbeit

Der Ständerat hat sich gegen den kostenlosen Zugang zu amtlichen Dokumenten ausgesprochen. Er ist auf eine entsprechende Gesetzesänderung des Nationalrats nicht eingetreten. Medienschaffende und Medienorganisationen sind empört. Weiterlesen

Ein Jahrhundert aus der Sicht der Medien – 07.06.2021

Ein Jahrhundert aus der Sicht der Medien

Eine Fotoausstellung in Martigny wirft einen Blick auf die Entwicklung der Medien und zeigt ihre Sicht auf ein Jahrhundert lokaler Geschichte. Zu sehen sind 250 grossformatige Bilder von vierzig Fotojournalistinnen und Fotojournalisten, von den 1920er Jahren bis heute. Weiterlesen

Kiew, 22. Juli 2020 – 07.06.2021

Kiew, 22. Juli 2020

Ein Bild sagt oft mehr als tausend Worte. Das gilt auch für dieses Werk des Genfer Fotografen Niels Ackermann. Es entstand in der ukrainischen Hauptstadt Kiew bei einem Staatsbesuch von Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga und steht symbolhaft für den Ausnahmezustand in der Corona-­Pandemie. Weiterlesen

«Murdered Sisters» – 07.06.2021

«Murdered Sisters»

­Gewalt gegen Frauen wird noch oft als Privatsache behandelt, was sich am gesellschaft­lichen Umgang damit ablesen lässt: Der Begriff Femizid ist in der Schweiz noch immer kein ­etablierter Begriff. Und wo Definitionen und Statistiken fehlen, wird Gewalt gegen Frauen, Personen, ­die als Frauen gelesen werden, und Mädchen nicht sichtbar. Weiterlesen

Breites Bündnis für Recherchen und Reportagen – 07.06.2021

Breites Bündnis für Recherchen und Reportagen

Neun Berufsorganisationen, Gewerkschaften, Verbände und Think Tanks zum Thema Medienqualität und Medienvielfalt lancieren «Le Pacte», ein Bündnis für Recherche und Reportage. Mit einem neuen Fonds sollen investigative Recherchen und Reportagen zu Themen von öffentlichem Interesse gefördert werden. Weiterlesen

«Tamedia zertrümmert das Berner Modell zur halben Sache» – 19.05.2021

«Tamedia zertrümmert das Berner Modell zur halben Sache»

Die Belegschaften der Tageszeitungen Der Bund und Berner Zeitung BZ potestieren gegen den Abbau von rund 20 Vollzeitstellen und gegen die vollständige Zusammenlegung ihrer Redaktionen. Auch impressum und syndicom warnen vor den Folgen der geplanten Fusion der beiden Redaktionen in Bern. Weiterlesen

Bedrohte Pressefreiheit – auch in der Schweiz – 03.05.2021

Bedrohte Pressefreiheit – auch in der Schweiz

Die Medienfreiheit ist weltweit stark unter Druck – und auch in der Schweiz keine Selbstverständlichkeit, wie jüngste Ereignisse zeigen. Zum internationalen Tag der Pressefreiheit schlagen der Berufsverband impressum und die Gewerkschaft syndicom Alarm. Weiterlesen

Sami Zaïbi: «Sie werden wie Charlie Hebdo enden» – 03.05.2021

Sami Zaïbi: «Sie werden wie Charlie Hebdo enden»

Im Sommer 2020 habe ich eine französisch-schweizerische Verschwörungsgruppe infiltriert, die sich um einen Youtube-Kanal schart und coronaskeptische Verschwörungstheorien verbreitet. Ihre Galionsfiguren sind Lehrerinnen, Exbanker und medizinisches Pflegepersonal. Weiterlesen

Kurt Pelda: «Lauf schnell, du wirst bald geköpft!» – 03.05.2021

Kurt Pelda: «Lauf schnell, du wirst bald geköpft!»

Wenn ich mit der Strassenbahn nach Hause fahre, setze ich ­mich mit Blick nach hinten und mustere die anderen Fahrgäste. Nach dem Verlassen des Trams bleibe ich manchmal kurz an der Haltestelle stehen, um sicherzugehen, dass mir niemand folgt. Weiterlesen

«Manchmal wird der Anwalt geholt» – 02.05.2021

«Manchmal wird der Anwalt geholt»

Wie schützen Medienunternehmen ihre Journalistinnen und Journalisten vor persönlichen An­­griffen, Hassmails und Hasskommentaren? EDITO hat nachgefragt. Weiterlesen

Corona-Pandemie: «Die Nerven liegen blank» – 02.05.2021

Corona-Pandemie: «Die Nerven liegen blank»

Anfeindungen gegen Medienschaffende nehmen zu – vor allem während der Corona-Pandemie. Das Thema ist bekannt, doch unterschätzt wird, dass Hass-Kampagnen häufig gut organisiert und orchestriert sind. Wie gehen Medienschaffende damit um? Weiterlesen

Samuel Schellenberg: Ça s’en va et ça revient – 01.12.2020

Samuel Schellenberg: Ça s’en va et ça revient

Sich eine feste Meinung zum Platz der Kultur in den West­schweizer Medien zu machen, ist nicht ganz einfach. Und das mit gutem Grund: Kultur ist ständig in Bewegung, zwischen ­traurigen Rückschlägen und bemerkenswerten Eroberungen. Weiterlesen

Anne-Sophie Scholl: Fünf nach zwölf – 01.12.2020

Anne-Sophie Scholl: Fünf nach zwölf

Kunst wider die Gewissheit des Todes — man kann sagen, Kultur ist der Sauerstoff, wie unlängst die neue SRF-Kultur-Chefin Susanne Wille. Man kann auch sagen, Kultur ist die Seele oder Kultur ist der Sinn. Auf jeden Fall ist die Kultur systemrelevant — für die Gesellschaft, auf lange Sicht. Weiterlesen

Peter Rohrbach: Seitenrevision? Keine Zeit! – 22.10.2020

Peter Rohrbach: Seitenrevision? Keine Zeit!

Verzweifelt versucht eine gefährdete Gattung ihr Aussterben zu erstrecken: Korrektorinnen und Korrektoren, welche für hastig produzierte und gelesene Medienprodukte wie Tages- oder Onlinezeitungen arbeiten. Weiterlesen

Géraldine Schönenberg: Von der Aufpasserin zur Akrobatin – 22.10.2020

Géraldine Schönenberg: Von der Aufpasserin zur Akrobatin

Es ist lange her, als der Korrektor Ansehen und Status genoss, während er eifrig den roten Stift über die Texte gleiten liess. In den 1980er Jahren noch wurde sein Dasein gefürchtet oder verehrt, aber auf jeden Fall war es legitim. Der Korrektor war für die Medien überlebenswichtig, jedenfalls vor der Einführung von Wikipedia und Korrekturprogrammen… Weiterlesen

Bernard Wuthrich: Oft fehlen die Antworten – 10.06.2020

Bernard Wuthrich: Oft fehlen die Antworten

Das Coronavirus hat nicht alle Regionen unseres Landes gleich stark befallen: Das Tessin und die Westschweiz wurden härter getroffen als die Deutschschweiz. Die Westschweizer Journalistinnen zeigten sich sehr feinfühlig. Ihnen leuchtete im Gegensatz zu ihren Deutschschweizer Kollegen von Beginn an ein, warum Anfang März der Gesundheitsnotstand verordnet werden musste. Weiterlesen

Doris Kleck: Der Corona-Graben n’existe pas – 10.06.2020

Doris Kleck: Der Corona-Graben n’existe pas

Die Diskussion um die Ausgangssperre, später um die Öffnung der Schulen und Restaurants: Sie bediente gängige Klischees. In der Stadt Zürich etwa wurde das Seeufer schon bald gesperrt, in Genf liess man davon ab. Während Deutschschweizer Detaillisten sich sklavisch an die Sortimentsbeschränkungs-Vorgaben aus Bern hielten, liess man in der Westschweiz eher mal eine fünf gerade sein. Weiterlesen

Dieter Bachman: Erstaunlich wenig Notiz von der anderen Seite – 10.03.2020

Dieter Bachman: Erstaunlich wenig Notiz von der anderen Seite

Gefühlt hat sich das von den Redaktionen auf beiden Seiten des Röstigrabens abgedeckte Spektrum insgesamt verkleinert und angeglichen. Die Gründe? Implodierte (Wirtschafts-)Redak­tionen im Zuge der Zeitungsfusionen, Austausch von Texten, internationale Recherchekonsortien. Weiterlesen

Mary Vacharidis: Das Ende des Bankgeheimnisses macht die Unterschiede deutlich – 10.03.2020

Mary Vacharidis: Das Ende des Bankgeheimnisses macht die Unterschiede deutlich

Was für die Gastronomie gilt, stimmt auch für die Wirtschaft: Romands und Deutschschweizer leben nicht im gleichen Land. Natürlich teilen sie zahlreiche gemeinsame Werte: den Innovationsdrang, den Hang zu gut verrichteter Arbeit, die Konsenskultur. Doch das ungleiche Wesen der beiden Sprachregionen führt zu deutlich unterschiedlichen Schwerpunkten in der Presse. Weiterlesen

Corona-Krise: Informationsfreiheit wahren – 27.03.2020

Corona-Krise: Informationsfreiheit wahren

Werden Journalistinnen, Journalisten während oder wegen der Pandemie dabei behindert, ihre Aufgabe im öffentlichen Interesse wahrzunehmen? Der Berufsverband impressum hat eine Umfrage lanciert. Weiterlesen

EDITO verstärkt seinen Anzeigenverkauf – 10.02.2020

EDITO verstärkt seinen Anzeigenverkauf

EDITO organisiert sein Anzeigenmarketing neu. Zu diesem Zweck vereinbaren bachmann medien ag als Verlegerin von EDITO und Galledia Fachmedien AG als Verkaufsorganisation eine Zusammenarbeit. Weiterlesen