Ein Fall mit Signalwirkung – 04.06.2019

Ein Fall mit Signalwirkung

Die Mitglieder des Recherchenetzwerks investigativ.ch haben entschieden: Der diesjährige Preis für Informationsverhinderung, der «Goldene Bremsklotz», geht an den Industriellen Jørgen Bodum. Weiterlesen

Grosses Dankeschön an Philipp Cueni – 28.06.2017

Grosses Dankeschön an Philipp Cueni

Philipp Cueni hat EDITO aufgebaut, profiliert und geprägt. Per 1. Juli übergibt er die Chefredaktion der deutschsprachigen Ausgabe an Nina Fargahi. Weiterlesen

Podcasts sind das neue Radio – 03.05.2017

Podcasts sind das neue Radio

Das gute alte Radio erlebt eine Renaissance. Und wie: Tiefe statt Blabla, Aufwand statt Billigformat. Erzählt werden wieder anspruchsvolle Geschichten mit sorgfältig gestalteten Klängen. Über den neuen Trend zum Podcasting berichtet Christoph Keller in EDITO. Weiterlesen

Academy: "Digital Storytelling" – letzte Plätze – 04.04.2017

Academy: "Digital Storytelling" – letzte Plätze

Kompetente Weiterbildung für Medienschaffende – und dies zu einem attraktiven Preis: Das bietet die EDITO-Academy. Nutzen Sie in Workshops und Tagungen das Fachwissen von Expertinnen und Experten aus dem In- und Ausland! Drei neue Kurse sind nun online und können gebucht werden. Weiterlesen

Nina Fargahi wird Co-Chefredaktorin von EDITO – 30.03.2017

Nina Fargahi wird Co-Chefredaktorin von EDITO

Wechsel von der NZZ zu EDITO: Nina Fargahi, Nachrichtenredaktorin bei der "Neuen Zürcher Zeitung", wird per Juli 2017 Chefredaktorin der deutschsprachigen Ausgabe des Medienmagazins EDITO. Sie tritt die Nachfolge von Philipp Cueni an, der das Schweizer Medienmagazin seit 2009 als Chefredaktor der deutschsprachigen Ausgabe mit grossem Engagement geprägt und profiliert hat. Weiterlesen

Das neue EDITO ist da: Das sind die Themen – 01.03.2017

Das neue EDITO ist da: Das sind die Themen

Wie Cannabis eine Zeitung beflügelt. Der Presserat als Bürgerpflicht. Was Medienschaffende für ihre Glaubwürdigkeit tun. Diese und viele weitere Themen finden sich in der Ausgabe 01/17 von EDITO. Weiterlesen

"Lügenpresse": Wir stellen die Vertrauensfrage – 01.03.2017

"Lügenpresse": Wir stellen die Vertrauensfrage

Was können Medienschaffende tun, um das Vertrauen des Publikums in ihre Arbeit hochzuhalten? Im Fokus-Thema von EDITO 1/17 geben 10 Journalistinnen und Journalisten eine Antwort. Weiterlesen

Medienszene: Das sind die wichtigsten Termine – 31.01.2017

Medienszene: Das sind die wichtigsten Termine

Medienkongresse, Fachveranstaltungen, Preisverleihungen: edito.ch liefert in der Agenda einen laufend aktualisierten Überblick über die wichtigsten Termine der Schweizer Medienszene. Weiterlesen

Jobkarussell in der Medienwelt: Wer ist nun wo? – 26.01.2017

Jobkarussell in der Medienwelt: Wer ist nun wo?

Wohin verschlägt es Beat Balzli? Wo trifft man neu Kurt Pelda? Und was macht nun Christine Maier? 

Beat Balzli, 50, ist aktuell stellvertretender Chefredaktor der «WeltN24» in Berlin; er wird ab 1. April 2017 Chefredaktor der «WirtschaftsWoche» in Düsseldorf. Weiterlesen

Die EMEK stärkt der SRG den Rücken – 21.12.2015

Die EMEK stärkt der SRG den Rücken

Der Bericht der Eidgenössischen Medienkommission zum Service public ist eine Vorlage an den Bundesrat. Und ein Plädoyer für den Status quo – wenigstens fast. Weiterlesen

Was das Smartphone mit dem Journalismus macht – 15.12.2015

Was das Smartphone mit dem Journalismus macht

Online-Informationen werden immer mehr via Smartphones und Tablets gelesen –und die Medien müssen ihr Angebot an diesen rasant zunehmenden Trend anpassen. Das hat Konsequenzen, denn die Mobilgeräte und ihre Nutzung beeinflussen auch die Inhalte. Weiterlesen

Hoffnung und Zähneknirschen – 15.12.2015

Hoffnung und Zähneknirschen

2016 wird sich entscheiden, ob (fast) die ganze Medienbranche Gesamtarbeitsverträgen untersteht. Grund zur Vorfreude bei syndicom und impressum, aber plötzlich Grund zum Zähneknirschen beim SSM. Weiterlesen

Eine trübe Grosswetterlage – 18.12.2015

Eine trübe Grosswetterlage

Der Abbau von rund 250 Stellen bei der SRG ist der Ausläufer eines bedrohlichen Tiefdruckgebietes in der Medienlandschaft. Dicke Wolken ziehen 2016 auch bei den Zeitungsverlagen auf. Lokale Aufhellungen kann es vereinzelt trotzdem geben, wie eine Umfrage zeigt. Weiterlesen

Das langsame Verschwinden des Chefredaktors – 18.12.2015

Das langsame Verschwinden des Chefredaktors

Ein Chefredaktor alleine bei Tamedia gleich für drei profilierte Titel. Und ein neues Leitungsmodell bei der Blick-Gruppe. Die Schwächung der Chef-Rolle verändert auch die redaktionelle Produktion. Weiterlesen

Politspiel um Medienordnung – 17.12.2015

Politspiel um Medienordnung

Im Jahr 2016 werden medienpolitisch entscheidende Weichenstellungen vorgenommen. Dies in einem Parlament und einem Bundesrat, die neu und rechter als bis jetzt zusammengesetzt sind. Weiterlesen

Und plötzlich ist Haltung sichtbar – 10.12.2015

Und plötzlich ist Haltung sichtbar

Eine Journalistin fordert in der Tagesschau "einen Aufstand der Anständigen". Diese Stellungnahme in der Flüchtlingsfrage war der Anfang einer Bekenntniswelle zur Solidarität mit Flüchtlingen in den Medien Deutschlands. Wie parteiisch soll, darf Journalismus sein? Weiterlesen

Warum wir uns solche Bilder anschauen (müssen) – 10.12.2015

Warum wir uns solche Bilder anschauen (müssen)

Das tote Kind am Strand. Einzelne Bilder aus dem Flüchtlingselend sollen die Öffentlichkeit mehr beeinflusst haben als alle anderen Infos. Aber genau diese Bilder sind unter den Medienschaffenden umstritten. Weiterlesen

real21-Medienfonds: Eingabefrist läuft – 16.09.2015

real21-Medienfonds: Eingabefrist läuft

Seit dem 15. September sind Eingaben an den real21-Medienfonds zur Förderung der Berichterstattung über Themen der globalen Entwicklung möglich. Die Eingabefrist läuft bis spätestens 15. November 2015. Weiterlesen

Der Niedergang der Pressefreiheit in Tschechien – 05.08.2015

Der Niedergang der Pressefreiheit in Tschechien

Die Pressefreiheit im Argen, die Medien in der Hand von Oligarchen. Und ein kleiner rebellischer Versuch, den Journalismus zu retten. Das alles in Tschechien, einem demokratischen Land der EU. Auch Ringier spielte dort mit. Weiterlesen

Für CNN heißt "Digital First" nicht gleich "Digital Only" – 25.06.2015

Für CNN heißt "Digital First" nicht gleich "Digital Only"

Für CNN heißt "Digital First" nicht gleich "Digital Only". Ein Kommentar von Petra Malenicka, CNN International Senior Vice President AdSales, über die digitalen Herausforderungen beim TV-Sender CNN. Weiterlesen

Vorsicht mit "Innovation" im Journalismus – 16.03.2015

Vorsicht mit "Innovation" im Journalismus

"Innovation" ist ein Lieblingsbegriff von Marketing und Management und ein Ideologievehikel. Deshalb Vorsicht Journalisten! Eine Antwort zum Schwerpunkt des letzten EDITO+Klartext-Heftes von Marcel Hänggi. Weiterlesen

Ordnung schaffen, um die Medien zu verstehen – 15.01.2015

Ordnung schaffen, um die Medien zu verstehen

"Lautsprecher und Widersprecher" – das Buch von Roger Blum spricht Medienwissenschaftler und Journalisten an. Thema sind die Mediensysteme verschiedenster Länder und deren Vergleich nach Typologien. Weiterlesen

NZZ stösst die Ostschweizer vor den Kopf – 19.12.2014

NZZ stösst die Ostschweizer vor den Kopf

Der Hintergrund zur Besorgnis der Ostschweizer Volkswirtschaftsdirektoren über die Medienentwicklung in der Ostschweiz. Was passiert in der NZZ-Gruppe? Von Harry Rosenbaum. Weiterlesen

Das ist konkrete Medienkritik – 10.11.2014

Das ist konkrete Medienkritik

Konkrete Medienkritik – und erst noch von einer Person verfasst, welche nicht im Verdacht steht, zu den bekannten Schwarzmalern zu gehören. Andrea Masüger, CEO der somedia, in der Schweiz am Sonntag vom 9. Weiterlesen

Eine neue NZZ in Vorbereitung – 12.06.2014

Eine neue NZZ in Vorbereitung

Die NZZ prüft offenbar eine völlige Neukonzeption ihrer Tageszeitung. Und sie befragt dazu intensiv ausgewählte Leserinnen und Leser. Wie sieht der Entwurf für eine neue NZZ aus? Weiterlesen

Wie wärs mit jung, frech und nachhaltig? – 05.06.2014

Wie wärs mit jung, frech und nachhaltig?

Service public braucht Unterhaltung – Unterhaltung braucht Service public: Ursula Ganz-Blättler, Film- und Fernsehwissenschaftlerin, macht sich Gedanken zum Zusammenspiel dieser beiden Bereiche. Weiterlesen

Weg von der Ästhetik des Schrecklichen – 26.05.2014

Weg von der Ästhetik des Schrecklichen

Zu lange schon dominiert bei den Kriterien von "world press photo" eine Ästhetik des Schrecklichen. Einige dieses Jahr prämierte Bilder könnten eine Trendwende in der Juryarbeit einleiten. Weiterlesen

Fotojournalist in Laos – Bilder – 10.04.2014

Fotojournalist in Laos – Bilder

Der Fotojournalist Marco Frauchiger hat zwei Monate bei der "Vientiane Times" gearbeitet und in Laos fotografiert. Eine Bildserie. Weiterlesen

Bundesgericht schränkt Quellenschutz ein – 21.02.2014

Bundesgericht schränkt Quellenschutz ein

Das Bundesgericht spricht einer Basler Journalstin in einem konkreten Fall das Zeugnisverweigerungsrecht ab. "Diese harte Linie des Bundesgerichts schadet dem Journalismus", sagt Dominique Strebel von investigativ.ch. "Ein Ermessensentscheid", kommentiert Peter Studer. Folgend die beiden Einschätzungen. Weiterlesen

Behörden behindern Medienarbeit – 17.02.2014

Behörden behindern Medienarbeit

Man soll nicht dauernd "Skandal" schreien. Aber was hier von Teilen der Verwaltung geboten wird, ist demokratiepolitisch skandalös. Es geht um die Behinderung der Medienarbeit, indem das Öffentlichkeitsgesetz aushebeln will.. Weiterlesen

René Lüchingers Buch über Elisabeth Kopp provoziert Moritz Leuenberger – 13.12.2013

René Lüchingers Buch über Elisabeth Kopp provoziert Moritz Leuenberger

Am 12. Dezember fand die Buchvernissage zu "Elisabeth Kopp. Zwei Leben – ein Schicksal. Aufstieg und Fall der ersten Bundesrätin der Schweiz" statt. Schon am 3. Dezember sah sich der ehemalige Bundesrat Moritz Leuenberger veranlasst, in dieser Sache eine Richtigstellung an diverse Medien zu verschicken: Im Zusammenhang mit der damaligen Telefonüberwachung gegen den Gatten der damaligen Bundesrätin Kopp würden im Buch falsche Tatsachen dargestellt. Er habe aber nicht vor, juristisch gegen Kopp oder das Erscheinen der Kopp-Biografie vorzugehen.
An der journalistischen Recherche brisant ist: der Autor der Biografie heisst René Lüchinger und ist der heutige Chefredaktor des Blick. Eine Buchrezension von Peter Studer. Weiterlesen

Es lockt das Watson-Abenteuer – 11.12.2013

Es lockt das Watson-Abenteuer

Das geplante Online-Portal "Watson" ist das Medienprojekt der Stunde. Derzeit arbeiten 15 Personen am Start-up des ehemaligen "20min.ch"-Chefs Hansi Voigt. Bis zum Start im nächsten Frühjahr sollen 40 Medienschaffende angestellt sein. Auch namhafte Journalisten steigen bei "Watson" ein. Eine Faszination mit wenig Sicherheit. Weiterlesen

Politisches Seilziehen um die RSI-Direktion – 03.12.2013

Politisches Seilziehen um die RSI-Direktion

Seit einem Jahr wird nach einem neuen RSI-Direktor gesucht. Es erscheint als skandalös langes und politisches Auswahlverfahren. Nun soll demnächst der Entscheid fallen. Die RSI-Angestellten pochen in einer Petition auf professionelle Kriterien bei der Auswahl. Von Gerhard Lob Weiterlesen

Das Eisenegger-Interview, das zu reden gibt – 05.11.2013

Das Eisenegger-Interview, das zu reden gibt

Im Blick am Abend ("Zensur! Blick am Abend an der Uni Zürich verboten") und in online-Foren wird ein Zitat aus dem EDITO +KLARTEXT-Interview mit Mark Eisenegger, dem Co-Autor des "Jahrbuch Qualität", diskutiert. Im Interview geht es um die Qualität des Journalismus. Folgend der ganze Text des Interviews. Weiterlesen

Das Lied von Köbi Gantenbein – 07.06.2013

Das Lied von Köbi Gantenbein

Er erhielt den Zürcher Journalistenpreis für sein Gesamtwerk. Und einen Teil seiner Dankesrede sang er. Köbi Gantenbein von Hochparterre. Hier Rede und Liedtext. Weiterlesen

Kein Quoten-Doping für die TV-Branche – 08.05.2013

Kein Quoten-Doping für die TV-Branche

Das Hin und Her um die blockierten TV-Daten aus dem neuen Mediapulse-Messsystem treibt merkwürdige Blüten: Im April diskutierte die Branche gar, wie sie sich selbst und die Werbeauftraggeber überlisten könnte – mit einer künstlichen Anhebung der Quoten. Von Markus Knöpfli Weiterlesen

Ein gutes Pressebild stellt Fragen – 06.05.2013

Ein gutes Pressebild stellt Fragen

"Ein wirklich gutes Pressebild vermittelt Ihnen mehr als die blosse Begegnung, es ist etwas mehr als etwas Aufwühlendes, das Ihnen da entgegenkommt: Es stellt Fragen!" Der Journalist und Nahost-Experte Arnold Hottinger äusserte sich zum Fotojournalismus anlässlich der Eröffnung der Keystone-Ausstellung der World Press Photo-Bilder 2013. Weiterlesen

Erich Gysling zum Schweizer Medienpreis an Arnold Hottinger – 19.04.2013

Erich Gysling zum Schweizer Medienpreis an Arnold Hottinger

Der Lifetime Achievement Award beim Schweizer Medienpreis geht an Arnold Hottinger . Er hat sich dem Druck nach Aktualität entzogen – und hat als Journalist Massstäbe gesetzt. Erich Gysling hat an der Preisverleihung in Bern die Laudatio gehalten. Ein Plädoyer für engagierten und hintergründigen Journalismus. Weiterlesen

Dissonanzen bei "The Voice" – 10.04.2013

Dissonanzen bei "The Voice"

Es sind regelrechte Knebelverträge, die Fernsehen SRF die Teilnehmer der Castingshow "The Voice of Switzerland" unterschreiben liess. Ist diese gängige Praxis bei einem Service public-Sender moralisch vertretbar? Das Verhalten von SRF sorgt auch innerhalb des Unternehmens für Misstöne. Von Markus Ganz Weiterlesen

Die SVP kämpft um die Medienmacht – 10.04.2013

Die SVP kämpft um die Medienmacht

SVP-Internetfernsehen in den Kantonen und die Parteizeitung in Grossauflagen. Darüber berichtete eben die NZZ. Die SVP ist medienpolitisch aktiv wie keine andere Partei. Das politische Ziel: mehr Einfluss. Von Robert Ruoff Weiterlesen

Das neue EDITO +KLARTEXT-Heft ist da – 08.04.2013

Das neue EDITO +KLARTEXT-Heft ist da

Der Abbau-Schock von Tamedia • Die Krise der Zeitungsdruckereien X René Grossenbacher, der Medienwissenschafter in der Praxis • Dissonanzen bei «The Voices» • Wie ticken Onlinekommetierer politisch?" • Die Medien im Visier der SVP X Weiterlesen

World Press Photo 13: von Liebe, Krieg und Entwurzelung – 08.04.2013

World Press Photo 13: von Liebe, Krieg und Entwurzelung

Die Bildredaktorin Lea Truffer kommentiert in edito.ch zwei Bildserien von "world press photo 13", welche ihr positiv aufgefallen sind: zum Thema Homosexualität in Vietnam und über die
Lakota-Indios in den USA. Und sie spart nicht mit Kritik an der Bild-Auswahl der Jury. Weiterlesen