Kurzes am 16. Mai 2022 – 16.05.2022

Kurzes am 16. Mai 2022

Mitjubeln beim SRG-Coup, Mitzählen bei den Journi-Abgängen, Mitziehen mit Aserbaidschan, Mithören bei Hörkombinat :Politik Weiterlesen

Klaus Zaugg: Augen blind, Ohren taub – 09.05.2022

Klaus Zaugg: Augen blind, Ohren taub

So gut wie im Februar 2022 in Peking waren die Arbeitsbedingungen noch nie. Das Urteil erlaube ich mir mit der Erfahrung aus 15 Olympischen Spielen. Die einzige Einschränkung: Jeden Tag ein PCR-Rachentest. Weiterlesen

Kurzes am 18. April 2022 – 18.04.2022

Kurzes am 18. April 2022

Journalismus im Pitch (zu spät?), Unterhaltung statt Information (zu müde?), Auslegeordnung abwarten (zu uninteressiert?) Weiterlesen

Kein neues Mediengesetz – was nun? – 28.03.2022

Kein neues Mediengesetz – was nun?

Das wars also. Keine Millionen für Verlagsmillionäre. Kein Mediengesetz. Kein Problem gelöst. Und jetzt? Carte blanche von Hansi Voigt Weiterlesen

Kurzes am 21. März 2022 – 21.03.2022

Kurzes am 21. März 2022

Ukraine-Infos (ohne Bilder), Experten vs. Philosophen (mit Mansplaining), Arena in der Rassismus-Falle (mit Aeschi) Weiterlesen

Im Frühsommer soll die Petarde zünden – 18.03.2022

Im Frühsommer soll die Petarde zünden

Weil der Nebelspalter an Markus Somm und dessen Investoren verkauft wurde, ist eine neue Satire-Plattform lanciert worden: die Petarde. Sie soll bald losgehen – mit etwas Verspätung. Weiterlesen

Sehr geehrter Herr Caroni – 18.03.2022

Sehr geehrter Herr Caroni

Man muss fair sein: Sie, werter Herr Caroni, haben Artikel 47 nicht im Alleingang verschärft, eine Mehrheit des Parlaments war dafür. Nur haben Sie besonders berührende Worte zum Schutz der Bankkunden gefunden. Weiterlesen

«Personen werden oft kritisiert, aber kaum je das System» – 17.03.2022

«Personen werden oft kritisiert, aber kaum je das System»

Marlis Prinzing und Roger Blum haben das «Handbuch Politischer Journalismus» herausgegeben. EDITO wollte von ihnen wissen, wie es um den Schweizer Politjournalismus steht. Interview von Bettina Büsser Weiterlesen

Welchen Journalismus braucht die Demokratie? – 16.03.2022

Welchen Journalismus braucht die Demokratie?

Neutrale Berichterstattung hilft den Mächtigen. Was es heute mehr denn je braucht, ist ein kritischer, den demokratischen Werten verpflichteter Journalismus. Ein Essay von Marko Kovic Weiterlesen

Adieu SRF! Viel Unruhe bei unserem Service Public – 16.03.2022

Adieu SRF! Viel Unruhe bei unserem Service Public

Auch nachdem der Umzug von Bern nach Zürich vollzogen ist, gehen die Abgänge in den Audio-Abteilungen von SRF weiter. Die Unzufriedenheit unter den Mitarbeitenden findet HR-Chef Gerhard Bayard in einer solchen Situation normal. Von Benjamin von Wyl Weiterlesen

Michael Elsener erklärt die Medienwelt – 14.01.2022

Michael Elsener erklärt die Medienwelt

«Alle Facts zum Massnahmenpaket zugunsten der Medien»: Das verspricht ein Erklärvideo des Zuger Kabarettisten Michael Elsener. Politische Information der etwas anderen Art – gut dokumentiert und witzig gemacht. Kurz: sehenswert! Weiterlesen

Kurzes am 18. Januar 2022 – 18.01.2022

Kurzes am 18. Januar 2022

NZZ zum Kichern (mit Bot), SRF 3 zum Heulen (ohne «Music Specials»), Inside Paradeplatz zum Händewaschen (gegen Laeri) Weiterlesen

Philipp Loser über eine neue Art der Verachtung – 10.01.2022

Philipp Loser über eine neue Art der Verachtung

«Seit Corona gibt es eine neue Art der Verachtung. Eine ansatzlose, grundlose, eine verstörende.» Philipp Loser über seine Erfahrungen als Journalist in der Corona-Pandemie. Weiterlesen

Sehr geehrte Damen und Herren – 29.12.2021

Sehr geehrte Damen und Herren

Sie haben – das weist auf alle Fälle das entsprechende Plakat aus – im November unter dem Lead von «Bildung für Alle» ­zu einer Kundgebung «vor dem SRF ­Gebäude» im Leutschenbach aufgerufen. «Medien haben zu viel Macht, Stopp ­Manipulation, Stopp Volksspaltung, Stopp Zensur» hiess das Motto. Weiterlesen

Transparenz: Ein dauerndes Seilziehen – 17.12.2021

Transparenz: Ein dauerndes Seilziehen

Der Verein Öffentlichkeitsgesetz.ch engagiert sich seit zehn Jahren für eine gute Umsetzung der Schweizer Transparenzgesetze. Zu oft würden diese beliebig und mit politischem Kalkül umgesetzt, findet Geschäftsführer Martin Stoll. Weiterlesen

«Du willst einen Podcast machen? Los gehts» – 17.12.2021

«Du willst einen Podcast machen? Los gehts»

Noémie Gmür ist Journalistin, Social-Media-Beraterin, engagierte Macherin, Ausbildnerin und vieles mehr. Die französisch-schweizerische Doppelbürgerin führt eine spitze Feder und hat soeben den Leitfaden «Die Kunst des Podcasts» publiziert. Weiterlesen

«Wir haben das System ein bisschen gehackt» – 17.12.2021

«Wir haben das System ein bisschen gehackt»

Der kleine Verband Medien mit Zukunft hat bei den parlamentarischen Debatten um die Medienförderung erfolgreich einige Anliegen eingebracht. Nicht immer zur Freude der grossen Verleger. Von Bettina Büsser Weiterlesen

Von spitzen Federn und gerupften Hühnchen – 15.12.2021

Von spitzen Federn und gerupften Hühnchen

Werbung

Das Museum für Kommunikation ist ein lebendiges Museum – wenn jedoch besonders laut gelacht wird, ist wieder einmal die Ausstellung Gezeichnet zu Gast. Gezeichnet 2021 – Die besten Schweizer Pressezeichnungen des Jahres zeigen eine wenig beachtete Form des Journalismus und ergeben den humorvollsten Jahresrückblick. Weiterlesen

Plumes aiguisées et règlements de compte – 15.12.2021

Plumes aiguisées et règlements de compte

Publicité

Le Musée de la communication est un musée vivant. Alors qu’il accueille une nouvelle fois l’exposition Gezeichnet, qui présente les meilleurs dessins de presse suisses, des rires sonores résonnent entre ses murs. Weiterlesen

Podium zur Medienförderung – 24.11.2021

Podium zur Medienförderung

Wie beurteilen die Akteure die geplanten Fördermassnahmen des Bundes? Die Mediengewerkschaft syndicom und der Verband «Junge Journalistinnen und Journalisten Schweiz» laden ein zu einer Podiumsdiskussion in Zürich. Weiterlesen

Kurzes am 22. November 2021 – 22.11.2021

Kurzes am 22. November 2021

Neues Dorfmedium lanciert (von alten Bekannten), Chiesas seltsame Interview-Aussagen korrigiert (von Tamedia) und mehr Transparenz gefragt (von Medien-Umfragen-MacherInnen) Weiterlesen

Frédéric Mérat: Verbundenheit in der Isolation – 22.11.2021

Frédéric Mérat: Verbundenheit in der Isolation

Eine grosse Zusammenkunft mit all den Leuten, die in und um die Redaktion von ArcInfo wirken, hätte es geben sollen – und zwar noch vor den Sommerferien. Doch das Wiedersehen wurde wegen schlechten Wetters abgesagt. Weiterlesen

Saskia Baumgartner: Zoom auf den Rheinfall – 22.11.2021

Saskia Baumgartner: Zoom auf den Rheinfall

Bevor ich 2020 ins Homeoffice wechselte, war ich fast wöchentlich am Rheinfall. Im Homeoffice hat mir der Wasserfall dann gefehlt. Wenn auch nicht so sehr wie anderes. Weiterlesen

Kurzes am 2. November 2021 – 03.11.2021

Kurzes am 2. November 2021

Diverse Auszeichnungen (verdient), viel Desinformation (ungebremst) und zahlreiche Gegendarstellungspunkte (speziell) Weiterlesen

So arbeitet eine selbstorganisierte Redaktion – 11.10.2021

So arbeitet eine selbstorganisierte Redaktion

Eine Organisation mit Prozessen und Strukturen von Grund auf neu erfinden: Das war das Ziel des jungen Wirtschaftsmagazins Neue Narrative aus Deutschland. Wie funktioniert das? Co-Gründer Martin Wiens gibt Einblick ins Organisationsmodell seiner Redaktion. Von Konrad Weber Weiterlesen

Der digitale Wandel spaltet die Szene – 04.10.2021

Der digitale Wandel spaltet die Szene

Längst nicht alle Medien haben die digitale Transformation schon abgeschlossen. Die Befürworter des Referendums gegen die Medienförderung gehen jedoch vom Gegenteil aus. Von Alain Meyer Weiterlesen

«Und es ist gut so.» Das Protokoll eines Scheiterns – 21.09.2021

«Und es ist gut so.» Das Protokoll eines Scheiterns

Er war Ende zwanzig, als er den Zürcher Journalistenpreis gewann. Trotzdem plagt ihn das Gefühl, gescheitert zu sein. Der Journalist Hannes von Wyl erzählt, was das mit ihm gemacht hat und wie er den Erwartungsdruck, den Stress im Job, die Ungewissheit der beruflichen Zukunft zu kompensieren versuchte. Ein persönlicher Erfahrungsbericht – und ein scharfes Spiegelbild der Branche. Weiterlesen

Erfolg für die Belegschaft bei Tamedia – 30.09.2021

Erfolg für die Belegschaft bei Tamedia

Die Dach-Personalkommission von Tamedia hat sich mit der Geschäftsleitung des Unternehmens auf einen Sozialplan für die vom Stellenabbau Betroffenen geeinigt. Grundlage für die Einigung bildete der Sozialplan der Suisse Romande. Weiterlesen

«Der Job setzt den Leuten zu» – 21.09.2021

«Der Job setzt den Leuten zu»

Immer schneller, flexibler, multimedialer: Der Stress im Journalismus wächst. Darunter leiden zunehmend auch junge Medienschaffende. Das Netzwerk der Jungen Journalistinnen und Journalisten Schweiz warnt vor den Folgen. Wie reagieren die Ausbildungsstätten? Weiterlesen

Breites Bündnis für Medienpaket – 10.09.2021

Breites Bündnis für Medienpaket

2022 wird das Paket zur Medienförderung zur Abstimmung gelangen. Ein breit abgestütztes Komitee «Die Meinungsfreiheit» will sich für ein Ja zum Medienpaket und für die Stärkung demokratierelevanter Berichterstattung und regionaler Vielfalt einsetzen. Weiterlesen

Nach Millionengewinn: Tamedia soll Stellenabbau stoppen – 04.09.2021

Nach Millionengewinn: Tamedia soll Stellenabbau stoppen

Tamedia hat die Corona-Krise abgeschüttelt und ist wieder auf Gewinnkurs. Der Berufsverband impressum und die Mediengewerkschaft syndicom fordern die Konzernleitung auf, nun auf weitere Entlassungen zu verzichten. Weiterlesen

Kurzes am 6. September 2021 – 06.09.2021

Kurzes am 6. September 2021

Zu einem Badener Online-Projekt (erfreulich), zu Jugend und Hasskommentaren (beunruhigend) und zum beobachtenden Bundesrat und der Rettung afghanischer Journalistinnen und Journalisten (deprimierend) Weiterlesen

Späte Ehre für ein besonderes Lebenswerk – 02.09.2021

Späte Ehre für ein besonderes Lebenswerk

Die Jury des Zürcher Journalistenpreises hat den diesjährigen Preis für das Gesamtwerk an den kürzlich tödlich verunfallten Umweltjournalisten Hanspeter Guggenbühl vergeben.

Die Ehrung für das journalistische Gesamtwerk von Hanspeter Guggenbühl musste leider posthum erfolgen. Weiterlesen

Sehr geehrte Tamedia – 15.07.2021

Sehr geehrte Tamedia

Zusammenrücken, das wissen Ihre Mit­arbeitenden nur zu gut, kann kurz- oder mittelfristig eine so starke Enge ­hervorrufen, dass dann für den einen oder die andere kein Platz mehr ist. Weiterlesen

Kurzes am 12. Juli 2021 – 13.07.2021

Kurzes am 12. Juli 2021

Zu Simonetta Sommaruga und Alain Berset (sehr locker), «Die andere Presseschau» und «52 beste Bücher» (sehr schade) und zu Roger Köppel und Arthur Rutishauser (sehr aufgeregt) Weiterlesen

Stellenabbau bei Tamedia: Zähes Ringen um Sozialplan – 06.07.2021

Stellenabbau bei Tamedia: Zähes Ringen um Sozialplan

Die Personalvertretung von Tamedia und das Zürcher Verlagshaus haben sich in der Westschweiz auf einen Rahmensozialplan geeinigt. Dieser gilt während drei Jahren, in denen der Medienkonzern schweizweit 70 Millionen Franken einsparen will. Weiterlesen

Léa Perrin: Lokales ist das Herz der Information – 16.06.2021

Léa Perrin: Lokales ist das Herz der Information

Selbst auf die Gefahr hin, dass ich älter klinge, als ich bin, stelle ich mich hinter diese Behauptung: Ja, das Lokale ist lehrreich. Ich wage sogar zu behaupten, dass es ebenso viel Kompetenz erfordert wie die Fachpresse. Denn das Lokale ist Fachpresse, einfach ohne Scheuklappen. Weiterlesen

Milena Stadelmann: Lokaljournalismus hat Zukunft – 16.06.2021

Milena Stadelmann: Lokaljournalismus hat Zukunft

Mein erster Artikel erschien in einer Lokalzeitung. Als Reporterin besuchte ich die Kilbi in meinem Dorf, interviewte die Besucher und fotografierte das Geschehen. Danach war es um mich geschehen: Ich wollte in den Journalismus. Weiterlesen

«Wir haben noch freie Presse, aber keine Pressefreiheit mehr» – 16.06.2021

«Wir haben noch freie Presse, aber keine Pressefreiheit mehr»

Unter Viktor Orbáns Herrschaft werden unbequeme Medien finanziell ausgehungert, danach von Freunden des Ministerpräsidenten aufgekauft und auf Kurs gebracht. Noch halten sich letzte unabhängige Medien. Aber wie lange noch? SRF-Korrespondent Peter Balzli über die schwindende Pressefreiheit in Ungarn. Weiterlesen

Privatradios: Weniger Werbung, gleiche Leistung – 16.06.2021

Privatradios: Weniger Werbung, gleiche Leistung

Werden auch bei den privaten Radiostationen die redaktionellen Leistungen bei der Lokalberichterstattung reduziert, weil die Werbeeinnahmen sinken? Die von EDITO angefragten Stationen verneinen. Das Lokale bleibe die «Raison d’être». Weiterlesen

Hohe Gebühren behindern die journalistische Arbeit – 14.06.2021

Hohe Gebühren behindern die journalistische Arbeit

Der Ständerat hat sich gegen den kostenlosen Zugang zu amtlichen Dokumenten ausgesprochen. Er ist auf eine entsprechende Gesetzesänderung des Nationalrats nicht eingetreten. Medienschaffende und Medienorganisationen sind empört. Weiterlesen

Kurzes am 14. Juni 2021 – 15.06.2021

Kurzes am 14. Juni 2021

Zur Schaffhauser AZ (ärgert die Behörden), zu Francesco Benini (hört Radio mit «politischer Schlagseite») und zum Ständerat (macht fassungslos) Weiterlesen

Ein Jahrhundert aus der Sicht der Medien – 07.06.2021

Ein Jahrhundert aus der Sicht der Medien

Eine Fotoausstellung in Martigny wirft einen Blick auf die Entwicklung der Medien und zeigt ihre Sicht auf ein Jahrhundert lokaler Geschichte. Zu sehen sind 250 grossformatige Bilder von vierzig Fotojournalistinnen und Fotojournalisten, von den 1920er Jahren bis heute. Weiterlesen

Kiew, 22. Juli 2020 – 07.06.2021

Kiew, 22. Juli 2020

Ein Bild sagt oft mehr als tausend Worte. Das gilt auch für dieses Werk des Genfer Fotografen Niels Ackermann. Es entstand in der ukrainischen Hauptstadt Kiew bei einem Staatsbesuch von Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga und steht symbolhaft für den Ausnahmezustand in der Corona-­Pandemie. Weiterlesen

«Murdered Sisters» – 07.06.2021

«Murdered Sisters»

­Gewalt gegen Frauen wird noch oft als Privatsache behandelt, was sich am gesellschaft­lichen Umgang damit ablesen lässt: Der Begriff Femizid ist in der Schweiz noch immer kein ­etablierter Begriff. Und wo Definitionen und Statistiken fehlen, wird Gewalt gegen Frauen, Personen, ­die als Frauen gelesen werden, und Mädchen nicht sichtbar. Weiterlesen

Breites Bündnis für Recherchen und Reportagen – 07.06.2021

Breites Bündnis für Recherchen und Reportagen

Neun Berufsorganisationen, Gewerkschaften, Verbände und Think Tanks zum Thema Medienqualität und Medienvielfalt lancieren «Le Pacte», ein Bündnis für Recherche und Reportage. Mit einem neuen Fonds sollen investigative Recherchen und Reportagen zu Themen von öffentlichem Interesse gefördert werden. Weiterlesen

«Tamedia zertrümmert das Berner Modell zur halben Sache» – 19.05.2021

«Tamedia zertrümmert das Berner Modell zur halben Sache»

Die Belegschaften der Tageszeitungen Der Bund und Berner Zeitung BZ potestieren gegen den Abbau von rund 20 Vollzeitstellen und gegen die vollständige Zusammenlegung ihrer Redaktionen. Auch impressum und syndicom warnen vor den Folgen der geplanten Fusion der beiden Redaktionen in Bern. Weiterlesen

Kurzes am 17. Mai 2021 – 17.05.2021

Kurzes am 17. Mai 2021

Zu Rafael Zeier (backt Brote), der Zürcher Stapo (erteilt Anweisungen für Journis) und Kurt W. Zimmermann (macht wieder mal eine Liste). Weiterlesen

Bedrohte Pressefreiheit – auch in der Schweiz – 03.05.2021

Bedrohte Pressefreiheit – auch in der Schweiz

Die Medienfreiheit ist weltweit stark unter Druck – und auch in der Schweiz keine Selbstverständlichkeit, wie jüngste Ereignisse zeigen. Zum internationalen Tag der Pressefreiheit schlagen der Berufsverband impressum und die Gewerkschaft syndicom Alarm. Weiterlesen

Sami Zaïbi: «Sie werden wie Charlie Hebdo enden» – 03.05.2021

Sami Zaïbi: «Sie werden wie Charlie Hebdo enden»

Im Sommer 2020 habe ich eine französisch-schweizerische Verschwörungsgruppe infiltriert, die sich um einen Youtube-Kanal schart und coronaskeptische Verschwörungstheorien verbreitet. Ihre Galionsfiguren sind Lehrerinnen, Exbanker und medizinisches Pflegepersonal. Weiterlesen

Kurt Pelda: «Lauf schnell, du wirst bald geköpft!» – 03.05.2021

Kurt Pelda: «Lauf schnell, du wirst bald geköpft!»

Wenn ich mit der Strassenbahn nach Hause fahre, setze ich ­mich mit Blick nach hinten und mustere die anderen Fahrgäste. Nach dem Verlassen des Trams bleibe ich manchmal kurz an der Haltestelle stehen, um sicherzugehen, dass mir niemand folgt. Weiterlesen

«Manchmal wird der Anwalt geholt» – 02.05.2021

«Manchmal wird der Anwalt geholt»

Wie schützen Medienunternehmen ihre Journalistinnen und Journalisten vor persönlichen An­­griffen, Hassmails und Hasskommentaren? EDITO hat nachgefragt. Weiterlesen

Corona-Pandemie: «Die Nerven liegen blank» – 02.05.2021

Corona-Pandemie: «Die Nerven liegen blank»

Anfeindungen gegen Medienschaffende nehmen zu – vor allem während der Corona-Pandemie. Das Thema ist bekannt, doch unterschätzt wird, dass Hass-Kampagnen häufig gut organisiert und orchestriert sind. Wie gehen Medienschaffende damit um? Weiterlesen

Sehr geehrter Herr Somm – 17.03.2021

Sehr geehrter Herr Somm

Sie haben einst – lange ist’s her – in einer grossen Weltwoche-Analyse den «landesüblichen Neid» als eine der Ursachen für die Abwahl von Christoph Blocher ausgemacht. Wir wollten nicht daran glauben. Weiterlesen

Tamedia: Wenn Journalistinnen es satt haben – 07.03.2021

Tamedia: Wenn Journalistinnen es satt haben

«Wir sind nicht bereit, diesen Zustand länger hinzunehmen» – mit diesen klaren Worten wenden sich die 78 Unterzeichnerinnen eines offenen Briefs an Geschäftsleitung und Chefredaktion von Tamedia. Weiterlesen

Samuel Schellenberg: Ça s’en va et ça revient – 01.12.2020

Samuel Schellenberg: Ça s’en va et ça revient

Sich eine feste Meinung zum Platz der Kultur in den West­schweizer Medien zu machen, ist nicht ganz einfach. Und das mit gutem Grund: Kultur ist ständig in Bewegung, zwischen ­traurigen Rückschlägen und bemerkenswerten Eroberungen. Weiterlesen

Anne-Sophie Scholl: Fünf nach zwölf – 01.12.2020

Anne-Sophie Scholl: Fünf nach zwölf

Kunst wider die Gewissheit des Todes — man kann sagen, Kultur ist der Sauerstoff, wie unlängst die neue SRF-Kultur-Chefin Susanne Wille. Man kann auch sagen, Kultur ist die Seele oder Kultur ist der Sinn. Auf jeden Fall ist die Kultur systemrelevant — für die Gesellschaft, auf lange Sicht. Weiterlesen

Peter Rohrbach: Seitenrevision? Keine Zeit! – 22.10.2020

Peter Rohrbach: Seitenrevision? Keine Zeit!

Verzweifelt versucht eine gefährdete Gattung ihr Aussterben zu erstrecken: Korrektorinnen und Korrektoren, welche für hastig produzierte und gelesene Medienprodukte wie Tages- oder Onlinezeitungen arbeiten. Weiterlesen

Géraldine Schönenberg: Von der Aufpasserin zur Akrobatin – 22.10.2020

Géraldine Schönenberg: Von der Aufpasserin zur Akrobatin

Es ist lange her, als der Korrektor Ansehen und Status genoss, während er eifrig den roten Stift über die Texte gleiten liess. In den 1980er Jahren noch wurde sein Dasein gefürchtet oder verehrt, aber auf jeden Fall war es legitim. Der Korrektor war für die Medien überlebenswichtig, jedenfalls vor der Einführung von Wikipedia und Korrekturprogrammen… Weiterlesen

Bernard Wuthrich: Oft fehlen die Antworten – 10.06.2020

Bernard Wuthrich: Oft fehlen die Antworten

Das Coronavirus hat nicht alle Regionen unseres Landes gleich stark befallen: Das Tessin und die Westschweiz wurden härter getroffen als die Deutschschweiz. Die Westschweizer Journalistinnen zeigten sich sehr feinfühlig. Ihnen leuchtete im Gegensatz zu ihren Deutschschweizer Kollegen von Beginn an ein, warum Anfang März der Gesundheitsnotstand verordnet werden musste. Weiterlesen

Doris Kleck: Der Corona-Graben n’existe pas – 10.06.2020

Doris Kleck: Der Corona-Graben n’existe pas

Die Diskussion um die Ausgangssperre, später um die Öffnung der Schulen und Restaurants: Sie bediente gängige Klischees. In der Stadt Zürich etwa wurde das Seeufer schon bald gesperrt, in Genf liess man davon ab. Während Deutschschweizer Detaillisten sich sklavisch an die Sortimentsbeschränkungs-Vorgaben aus Bern hielten, liess man in der Westschweiz eher mal eine fünf gerade sein. Weiterlesen

Dieter Bachman: Erstaunlich wenig Notiz von der anderen Seite – 10.03.2020

Dieter Bachman: Erstaunlich wenig Notiz von der anderen Seite

Gefühlt hat sich das von den Redaktionen auf beiden Seiten des Röstigrabens abgedeckte Spektrum insgesamt verkleinert und angeglichen. Die Gründe? Implodierte (Wirtschafts-)Redak­tionen im Zuge der Zeitungsfusionen, Austausch von Texten, internationale Recherchekonsortien. Weiterlesen

Mary Vacharidis: Das Ende des Bankgeheimnisses macht die Unterschiede deutlich – 10.03.2020

Mary Vacharidis: Das Ende des Bankgeheimnisses macht die Unterschiede deutlich

Was für die Gastronomie gilt, stimmt auch für die Wirtschaft: Romands und Deutschschweizer leben nicht im gleichen Land. Natürlich teilen sie zahlreiche gemeinsame Werte: den Innovationsdrang, den Hang zu gut verrichteter Arbeit, die Konsenskultur. Doch das ungleiche Wesen der beiden Sprachregionen führt zu deutlich unterschiedlichen Schwerpunkten in der Presse. Weiterlesen

«Das war einer der grossen Schockmomente im Fall Assange» – 11.01.2021

«Das war einer der grossen Schockmomente im Fall Assange»

WikiLeaks-Gründer Julian Assange soll nicht an die USA ausgeliefert werden. Das hat ein Gericht in London entschieden und nannte als Begründung die Haftbedingungen, die Assange in den USA erwarten würden. Wie ist das Urteil einzuordnen? Interview mit Barbara Trionfi vom International Press Institute. Weiterlesen

Presseratsrüge für eine Expertin – 12.12.2020

Presseratsrüge für eine Expertin

Der Presserat nimmt Stellung zu Fragen der Berufsethik der Journalistinnen und Journalisten. Doch es kann vorkommen, dass eine Rüge des Presserats eine Nicht-Journalistin betrifft. Das hat die Sektenspezialistin Regina Spiess erlebt. Weiterlesen

Kulturkritik: Fünf nach zwölf – 20.11.2020

Kulturkritik: Fünf nach zwölf

Das Diktat der Wirtschaftlichkeit gilt auch für die Kulturkritik. Sie muss Klicks, Logins, Abokäufe generieren. Sie ist alles andere als unabhängig. Wie kann das aufgehen? Weiterlesen

US-Medien im Dilemma – 08.11.2020

US-Medien im Dilemma

Mehrere Newssender in den USA entschieden sich, die Ausstrahlung von Trumps Rede zu unterbrechen. Eine richtige Entscheidung? Weiterlesen

«Muttersprache Deutsch» — ein überholtes Konzept – 21.09.2020

«Muttersprache Deutsch» — ein überholtes Konzept

Nach 20 Jahren in der Medienbranche irritiert es mich, dass in einem Stelleninserat nebst Flexibilität und Belastbarkeit gefordert wird: «deutsche Muttersprache». Kürzlich so gesehen, es ging um eine Bundeshaus-Korrespondentenstelle. Carte Blanche von Karina Rierola Weiterlesen

Medienförderung: «Die Vorlage geht auf eine neue Reise» – 10.09.2020

Medienförderung: «Die Vorlage geht auf eine neue Reise»

Es geht voran mit der Medienförderung – aber langsamer als erhofft. Stolperstein dabei ist die Förderung von digitalen Medien. Die Print-Förderung hingegen scheint breit akzeptiert und wurde grosszügig ausgebaut. Weiterlesen

Rassismus: Schluss mit dem Betroffenheitsporno! – 17.07.2020

Rassismus: Schluss mit dem Betroffenheitsporno!

Fast alle Medien – von NZZ bis Zeit Online – verwendeten kolonialgeschichtliche Worte wie «Farbige» oder «Rassenunruhen». Was bei der jüngsten Rassismusdebatte schiefgelaufen ist. Weiterlesen

Morgendämmerung für die Kollegen vom Wissen – 18.06.2020

Morgendämmerung für die Kollegen vom Wissen

Die Corona-Pandemie ist in den Redaktions­sitzungen ein Dauerbrenner. Das Bedürfnis nach seriösen Informationen und Fakten ist riesig. Hat das Virus den Wissenschaftsjournalismus gestärkt? Weiterlesen

«Man gewöhnt sich an schlechtere Qualität» – 18.06.2020

«Man gewöhnt sich an schlechtere Qualität»

Journalismus aus dem Homeoffice ist möglich. Wer aber Bilder macht, muss raus, auch während eines Shutdowns. Wie arbeiten Kameraleute und Fotografen während einer Pandemie? Von Bettina Büsser Weiterlesen

«Man muss entscheiden, was man weglässt» – 17.06.2020

«Man muss entscheiden, was man weglässt»

Was bedeutet «Mobile First» für die Arbeit von Journalistinnen und Journalisten? Und können sie gleichzeitig das Mobile- wie auch das Print-Publikum bedienen? Die Online- und Multimedia-Expertin Alexandra Stark weiss Bescheid. Weiterlesen

Braucht es bald einen «Quotenmann»? – 17.06.2020

Braucht es bald einen «Quotenmann»?

Der Journalismus wird weiblicher. Das zeigen die Zahlen der Ausbildungsstätten sowie die Erfahrungen von Ausbildnern. Diese Tendenz könnte jedoch einen bitteren Beigeschmack haben. Weiterlesen

E-Sport zwischen PR und Journalismus – 17.06.2020

E-Sport zwischen PR und Journalismus

Im April startete die Radrundfahrt Tour de Suisse – vom Wohnzimmer aus. Während fünf Tagen erklommen die Radrennfahrer von ihrem Hometrainer aus Pässe und fuhren den Seen entlang. War dieser virtuelle Wettkampf der endgültige Startschuss für den E-Sport in der Schweiz? Weiterlesen

Der Coronagraben n’existe pas – 31.05.2020

Der Coronagraben n’existe pas

Die Deutschschweizer haben während den Pressekonferenzen zu Corona die Westschweizer besser kennengelernt. Die Röstigraben-Kolumne von Doris Kleck. Weiterlesen

Statistiken: Was uns Schweizer Medien servieren – 17.05.2020

Statistiken: Was uns Schweizer Medien servieren

In den Medienberichten zur Corona-Pandemie spielen Zahlen eine zentrale Rolle. Nicht selten zeigt ein zweiter Blick elementare Mängel im Umgang mit dem Zahlenmaterial. Weiterlesen

«Le Régional» geht ein – 06.05.2020

«Le Régional» geht ein

Die Corona-Pandemie beschleunigt das Zeitungssterben in der Schweiz. Die lokale Wochenzeitung «Le Régional» im Kanton Waadt muss schliessen. Weiterlesen

«Ich bin ein Medien-, aber kein News-Junkie» – 18.03.2020

«Ich bin ein Medien-, aber kein News-Junkie»

Sie war die erste Frau an der Spitze des Tagesanzeigers, demnächst wird sie SRG-Ombudsfrau. Esther Girsberger kennt die Medienschweiz wie ihre Westentasche. Wieso findet sie die NZZ «zu deutsch»? Und warum hat sie Militärdienst geleistet? Ein Porträt.  Weiterlesen

«Wir fordern einen dringenden Hilfsfonds» – 03.04.2020

«Wir fordern einen dringenden Hilfsfonds»

Journalisten- und Journalismusverbände fordern in einem gemeinsamen Aufruf an Bund und Kantone Soforthilfe für die Schweizer Medienbranche. Sie verlangen die Schaffung eines Hilfsfonds durch den Bundesrat. Weiterlesen

Corona-Krise: Informationsfreiheit wahren – 27.03.2020

Corona-Krise: Informationsfreiheit wahren

Werden Journalistinnen, Journalisten während oder wegen der Pandemie dabei behindert, ihre Aufgabe im öffentlichen Interesse wahrzunehmen? Der Berufsverband impressum hat eine Umfrage lanciert. Weiterlesen

Die Corona-Krise trifft auch Medienschaffende hart – 26.03.2020

Die Corona-Krise trifft auch Medienschaffende hart

Auch für freie Medienschaffende sind die Folgen der Corona-Pandemie verheerend. impressum und syndicom wenden sich deshalb mit weiteren Verbänden an das Bundesamt für Sozialversicherung Weiterlesen

Stopp das Virus! – 19.03.2020

Stopp das Virus!

STOPP DAS VIRUS!: Video über das Coronavirus
«Süperimmigrant» Müslüm macht sich Sorgen um den Verlust der Weisheit der alten Menschen und fordert uns eindringlich zum Händewaschen auf.

www. Weiterlesen

Der Hahn ohne Kopf – 18.03.2020

Der Hahn ohne Kopf

Die Nachrichtenwerttheorie bringt das Schlechteste in den Medien und den Journalisten zum Vorschein. Ein Plädoyer für mehr Mut und langfristiges Denken. Von Samantha Zaugg Weiterlesen

Gutes Ich, böses Ich – 05.03.2020

Gutes Ich, böses Ich

Ich-Texte verdienen mehr Anerkennung, da sie keine Objektivität vortäuschen. Die Vogelperspektive können Journalisten sowieso nicht einnehmen. Weiterlesen

EDITO verstärkt seinen Anzeigenverkauf – 10.02.2020

EDITO verstärkt seinen Anzeigenverkauf

EDITO organisiert sein Anzeigenmarketing neu. Zu diesem Zweck vereinbaren bachmann medien ag als Verlegerin von EDITO und Galledia Fachmedien AG als Verkaufsorganisation eine Zusammenarbeit. Weiterlesen

Sehr geehrter Herr Supino – 17.01.2020

Sehr geehrter Herr Supino

Die Tamedia-Spitze hält die «Mauer» zwischen Werbung und journalistischen Inhalten nicht für das Aller-Aller-Aller-Wichtigste. Weiterlesen

«In meiner Liga ist Gegenlesen vulgär» – 12.12.2019

«In meiner Liga ist Gegenlesen vulgär»

Das Absegnen von Zitaten wird in den hiesigen Redaktionen ganz unterschiedlich gehandhabt und ist immer wieder ein Zankapfel. Schadet die Gegenlese-Kultur dem Journalismus? Von Nina Fargahi Weiterlesen

«Wir hatten sauber gearbeitet» – 10.12.2019

«Wir hatten sauber gearbeitet»

Warum das Interview von «Journalist»-Autorin Catalina Schröder mit dem Medienmanager und Ex-Handelsblatt-Chef Gabor Steingart unlängst für Wirbel in der Branche sorgte. Weiterlesen

«Wir fischen in einem sehr kleinen Teich» – 12.12.2019

«Wir fischen in einem sehr kleinen Teich»

Zwei Halbkantone, zwei Zeitungen: Die Ausserrhoder «Appenzeller Zeitung» und der Innerrhoder «Appenzeller Volksfreund» haben eine unterschiedliche Geschichte und unterschiedliche Strategien – aber mehrheitlich dieselben Probleme. Von Bettina Büsser Weiterlesen

Presserat bittet Bund um Unterstützung – 04.12.2019

Presserat bittet Bund um Unterstützung

Der Stiftungsrat des Schweizer Presserats hat ein Reformpaket verabschiedet. Das Präsidium soll künftig drei Personen umfassen, die Geschäftsstelle erhält mehr Kompetenzen. Weiterlesen

Sehr geehrte Frau Sommaruga – 16.10.2019

Sehr geehrte Frau Sommaruga

Das ging aber zügig! Im Mai haben Sie Vertreterinnen und Vertreter der Medienbranche empfangen, um sich über deren Situation zu informieren. Man mag sich gar nicht vorstellen, welche ergreifenden Szenen sich dann abgespielt haben müssen – auf jeden Fall haben Sie unverzüglich reagiert und bereits Ende August mit dem Bundesrat ein Massnahmenpaket zusammengestellt. Weiterlesen

Haaretz-Kolumnist Gideon Levy: «Ich werde mit zunehmendem Alter radikaler» – 01.10.2019

Haaretz-Kolumnist Gideon Levy: «Ich werde mit zunehmendem Alter radikaler»

Israels bekannteste Zeitung Haaretz gibt es seit 100 Jahren. Die schillerndste Person, welche die Zeitung in all der Zeit hervorgebracht hat, ist Gideon Levy. Er hält sich mit scharfer Kritik nicht zurück und gehört deshalb zu Israels unbeliebtesten Personen. Weiterlesen

Le Matin: Sozialplan für entlassene Angestellte steht – 03.09.2019

Le Matin: Sozialplan für entlassene Angestellte steht

Über ein Jahr haben die 41 entlassenen Mitarbeiter der Westschweizer Zeitung Le Matin auf einen Sozialplan gewartet. Nun hat das Schiedsgericht entschieden: Sie erhalten zwischen drei und 12 Monatslöhne. Weiterlesen

News-Zynismus schadet der Gesellschaft – 22.09.2019

News-Zynismus schadet der Gesellschaft

Klar sind Journalisten überfordert mit all dem Leid, das auf sie einprasselt. Das berechtigt sie jedoch keineswegs zu abgestumpfter Sprache. Von Julia Kohli Weiterlesen

Radiojournalist auf den Philippinen erschossen – 11.07.2019

Radiojournalist auf den Philippinen erschossen

Unbekannte haben im Süden der Philippinen einen Radiojournalisten mit mehreren Schüssen getötet. Der 58-Jährige Eduardo Dizon sei in der Nacht zum Donnerstag von einer Sendung in Kidapawan City knapp 1000 Kilometer südlich der Hauptstadt Manila auf dem Heimweg gewesen, als plötzlich zwei Männer auf einem Motorrad angehalten und auf ihn geschossen hätten. Weiterlesen

Seitenwechsel: «Es kann an einem nagen» – 01.07.2019

Seitenwechsel: «Es kann an einem nagen»

Der Chefredaktor des «Bündner Tagblatts», Luzi Bürkli, wechselt zum dritten Mal die Seite und wird Leiter der Unternehmenskommunikation von Graubünden Ferien. Ein Interview. Weiterlesen

Bademeisterin statt Wachhund? – 12.06.2019

Bademeisterin statt Wachhund?

Warum meine #MeToo-Recherche sterben musste oder warum wir innerhalb unserer eigenen Branche dafür sorgen, dass Machtmissbrauch weiterhin aufrechterhalten wird. Weiterlesen

Journalistenverband kritisiert Tamedia – 07.06.2019

Journalistenverband kritisiert Tamedia

Der Journalistenverband Impressum kritisiert das Zürcher Medienhaus Tamedia. Ein Jahr nach dem Aus der gedruckten Version der Westschweizer Zeitung «Le Matin» hätten die 41 entlassenen Mitarbeiter noch immer «keinen würdigen Sozialplan». Weiterlesen

Ein Fall mit Signalwirkung – 04.06.2019

Ein Fall mit Signalwirkung

Die Mitglieder des Recherchenetzwerks investigativ.ch haben entschieden: Der diesjährige Preis für Informationsverhinderung, der «Goldene Bremsklotz», geht an den Industriellen Jørgen Bodum. Weiterlesen

Wie man im Gefängnis ein Magazin konzipiert – 15.04.2019

Wie man im Gefängnis ein Magazin konzipiert

Seit 2015 berichtet das Wochenmagazin «Frontier» unabhängig über die Politik Myanmars und hat sich mit tiefgründigen Recherchen einen Namen gemacht. Wer steht dahinter? Von Eva Hirschi Weiterlesen

CH Media baut weiter ab – 27.03.2019

CH Media baut weiter ab

Nachdem der fusionierte Grossverlag CH Media erst letzte Woche die Massenentlassung auf den Redaktionen seiner Sonntagstitel eingeleitet hatte, folgt nun der nächste Personalabbau: Der Konzern entlässt mehrere Mitarbeitende im Radio- und Fernsehbereich. Weiterlesen

CH Media: Die Ruhe vor dem Sturm ist vorbei – 26.03.2019

CH Media: Die Ruhe vor dem Sturm ist vorbei

Die neue CH Media – fusioniert aus NZZ Regionalmedien und AZ Medien – hat einen grossen Stellenabbau angekündigt. Als erstes hat es nun die Sonntagszeitungen getroffen. Gleichzeitig ist nun zumindest ein Sozialplan in Kraft. Weiterlesen

Auf einem Auge blind – 11.03.2019

Auf einem Auge blind

Die Berichterstattung über das Gesundheitswesen dreht sich mehrheitlich um zwei Themen: Kosten und ärztliche Leistungen. Die Pflege wird von Medienschaffenden hingegen mehrheitlich ignoriert. Warum ist das so? Und was sind die Folgen? Weiterlesen

«Das Schlimmste ist das Schweigen» – 11.03.2019

«Das Schlimmste ist das Schweigen»

Marie Parvex und Catherine Boss haben im internationalen Verbund über mangelhafte medizinische Implantate recherchiert. Wie arbeitet man in einem solchen Netzwerk? Und wie geht man mit den Patienten um, die unter fehlerhaften Implantaten leiden? Ein Interview. Weiterlesen

Jean-Luc Wenger neu bei EDITO – 07.03.2019

Jean-Luc Wenger neu bei EDITO

Wir begrüssen einen neuen Redaktionskollegen: Per 1. März ist Jean-Luc Wenger als Mitglied der EDITO-Redaktion und Redaktionsleiter für die Romandie zu unserem Team gestossen. Er wird EDITO ab der kommenden Ausgabe mitgestalten. Weiterlesen

«Mich interessieren alle Menschen, ausser Nazis» – 06.03.2019

«Mich interessieren alle Menschen, ausser Nazis»

Als Kind war er Legastheniker, als Jugendlicher machte er eine Lehre in einer Pfannenfabrik. Mit einem Volontariat bei der «Bodensee-Zeitung» schaffte Bruno Bötschi den Sprung in die Medienwelt und blickt heute auf 30 Jahre im Journalismus zurück. Weiterlesen

Der Anfang vom Ende? – 13.02.2019

Der Anfang vom Ende?

Eine abtretende Chefredaktorin und vierzehn Entlassungen – bei der renommierten Frauenzeitschrift «Annabelle» wird massiv gespart. Mit welchen Folgen? Weiterlesen

Deepfakes: So einfach lassen sich Gesichter in Videos manipulieren – 04.02.2019

Deepfakes: So einfach lassen sich Gesichter in Videos manipulieren

Fake News könnte eine neue Dimension einnehmen, nämlich die von Deepfakes. Mittels künstlicher Intelligenz können Gesichter in Videos verändert werden. Dieses Phänomen taucht bereits in der Pornografie auf, könnte aber bald den Informationsjournalismus treffen. Weiterlesen

Den Mächtigen auf die Finger schauen – 14.01.2019

Den Mächtigen auf die Finger schauen

Warum sind Medien wichtig für die Demokratie? Ist es ein Problem, wenn man nur «20 Minuten» liest? Und hat Nathalie Wapplers «Meinungsjournalismus» etwas mit Einordnung und Demokratie zu tun? EDITO fragte fög-Institutsleiter Mark Eisenegger. Weiterlesen

«Die Qualität von ‹20 Minuten› ist nicht so schlecht» – 13.12.2018

«Die Qualität von ‹20 Minuten› ist nicht so schlecht»

Je weniger die Medien über lokale Politik berichten, desto tiefer ist die Wahlbeteiligung in den Gemeinden. Welche Auswirkungen das hat, sagt Politikprofessor Daniel Kübler im Gespräch. Von Nina Fargahi Weiterlesen

Eine Liebeserklärung – 13.12.2018

Eine Liebeserklärung

«Es ist diese Nähe, diese Unmittelbarkeit, die uns fasziniert. Das ­Schreiben über das Leben, das wir selber leben.» Lokalredaktorin Nadja Rohner schreibt in der «Carte Blanche», warum sie ihren Job liebt. Weiterlesen

Basels Zeitungen müssen sich neu positionieren – 13.12.2018

Basels Zeitungen müssen sich neu positionieren

Besitzerwechsel, Mantelwechsel, Chefredaktorenwechsel – die Basler Medienszene ist derzeit wohl die unruhigste Medienregion der Schweiz. Ausserdem locken ein Nischenplatz und eine Million Franken Stiftungsgelder. Von Bettina Büsser Weiterlesen

Chilenische Umweltschützer suchen Gehör in Europa – 26.11.2018

Chilenische Umweltschützer suchen Gehör in Europa

Erst wenn europäische Medien einen Umweltskandal aus Chile öffentlich machen, nehmen die chilenischen Medien das Thema auf ihre Agenda. Sophia Boddenberg über Umweltskandale und Wirtschaftsinteressen in Chile, die kaum mediale Beachtung finden. Weiterlesen

«Kein Stein bleibt auf dem anderen» – 25.10.2018

«Kein Stein bleibt auf dem anderen»

Die Aufregung ist gross. Schon bald zieht die SRF-Abteilung Kultur mit allen Redaktionen und Produktionseinheiten nach Basel ins Meret-Oppenheim-Hochhaus um. Aber vieles scheint noch unklar zu sein. Weiterlesen

Schweigt, ihr Elenden! – 25.10.2018

Schweigt, ihr Elenden!

Wir leben im Opferzeitalter – nie hatte das Opfer von Gewalt und Repression so viele Rechte. Gleichzeitig wünschen wir uns, es möge wieder verschwinden. Ein Diagnoseversuch. Weiterlesen

Von wegen Vertrauenskrise – 25.10.2018

Von wegen Vertrauenskrise

Ende September sagte die Schaffhauser Stimmbevölkerung Nein zu einer neuen Verordnung, die das Öffentlichkeitsprinzip beschränken wollte. Das Parlament segnete die Verordnung klar ab, die Parteien waren mehrheitlich dafür, von SP bis SVP. Auf der anderen Seite standen – die Medien. Weiterlesen

«Man trampelt auf unserer beruflichen Würde herum» – 03.10.2018

«Man trampelt auf unserer beruflichen Würde herum»

Stefan Keller, WOZ-Journalist, Autor, Historiker und neuer Präsident von ProLitteris, über Urheberrechte im digitalen Bereich, spezielle Karten und Zeitungsausschnitte und seine «glückliche Laufbahn» im Vergleich mit anderen alten Journalisten. Interview Bettina Büsser Weiterlesen

«Das banalste Bild könnte ein Kunstwerk sein» – 05.09.2018

«Das banalste Bild könnte ein Kunstwerk sein»

Demnächst kommt die Urheberrechtsrevision ins Parlament. Sie sieht vor, Fotografien quasi automatisch als urheberrechtlich geschützte Werke zu werten. Das freut die Fotografen und ärgert die Öffentlichkeitsbefürworter. Ein Gespräch mit Tamedia-Bildchef Olaf Hille, Fotograf Andri Pol und Medienanwältin Regula Bähler. Weiterlesen

Schmerzgrenze des Teilens – 03.09.2018

Schmerzgrenze des Teilens

Wir teilen so viel von unserem Privatleben auf den Social Media, wie wir wollen. Wir wähnen uns frei in unseren Entscheidungen. Doch was passiert, wenn der Arbeitsplatz in diesem Bereich Ansprüche erhebt? Weiterlesen

In den Nischen blüht es – 03.09.2018

In den Nischen blüht es

Mit wenigen Ausnahmen fristet der Umweltjournalismus ein eher bescheidenes Dasein. Doch neue Onlinemagazine lassen hoffen. Weiterlesen

Tamedia-Redaktionen in der Westschweiz streiken – 04.07.2018

Tamedia-Redaktionen in der Westschweiz streiken

 
Nach einem Ultimatum der französischsprachigen Redaktionen von Tamedia an ihren Verlag bis Dienstag, den 3. Juli mittags, haben sie ihre Drohung wahr gemacht und streiken. Weiterlesen

Der Doppeladler: Eine nötige Geste – 24.06.2018

Der Doppeladler: Eine nötige Geste

Nicht unsere Fussballspieler sind das Problem, sondern die Medien und alle, die sich der Illusion einer (nie existierenden) «Heidi-Schweiz» hingeben, wo alle entweder ethnisch rein sind und falls nicht, sie doch bitte einfach die Klappe halten und tun sollen, was man von ihnen verlangt. Weiterlesen

Sprache braucht kein Rettungskommando – 27.06.2018

Sprache braucht kein Rettungskommando

Sprachkritiker wollen uns in Kolumnen und Ratgebern beibringen, was richtiges Deutsch ist und wie gesprochen werden soll. Sie suggerieren Horrorszenarien eines Sprachzerfalls und warnen vor «überflüssigen» und «falschen» Ausdrücken. Das ist nicht nur überheblich, sondern verdirbt die Lust an der Sprache. Weiterlesen

Ich freue mich, wenn Sie es trotzdem lesen – 21.06.2018

Ich freue mich, wenn Sie es trotzdem lesen

An den Journalistenschulen wird es gelehrt, an Medienkongressen und Festivals gepriesen. Dennoch bewegt sich in Sachen Multimedia wenig bis gar nichts. Ein Plädoyer für mehr Experimentierfreude. Weiterlesen

Unterschätzt: die «Gratisblättli» – 21.06.2018

Unterschätzt: die «Gratisblättli»

Die Zeitungshaus AG von Christoph Blocher, Rolf Bollmann und Markus Somm kauft Gratis-Anzeiger ein – und erreicht mit ihnen künftig ein grosses Publikum. Weil Anzeiger von Medienforschung und Medienszene nicht sehr ernst genommen werden, erregt das weniger Aufsehen als der BaZ-Verkauf. Doch hier kommt ein grosses Potential zusammen. Weiterlesen

Workshop «Investigative Recherche» – Den Fakten auf der Spur – 05.06.2018

Workshop «Investigative Recherche» – Den Fakten auf der Spur

Eine Frage hätte ich noch …» – Lieutenant Columbo vom Los Angeles Police Department lässt nicht locker. Im zweitägigen Workshop «Investigative Recherche» machen wir uns auf eine ähnliche Suche wie der Inspektor der gleichnamigen Fernsehserie: Was können Journalisten von Columbo lernen? Die Antwort lautet: viel. Weiterlesen

Rupperswil in der Medienkritik – 02.05.2018

Rupperswil in der Medienkritik

Es gibt Bewährungsproben im Journalistenleben, die nur eine Antwort verdienen: Bestanden oder nicht bestanden. Und es gibt andere. Rupperswil war so eine andere. Die Journalistinnen und Journalisten haben die Prozesswoche mit Anstand bestanden. Weiterlesen

«Schokolade macht schlank» – 20.04.2018

«Schokolade macht schlank»

Die Rolle von Wissenschaftsjournalismus hat sich verändert. PR-Agenturen dringen immer mehr in das Berufsfeld vor und platzieren Beiträge zu gekaufter Forschung. Weiterlesen

Storytelling rettet ­den Journalismus nicht – 23.04.2018

Storytelling rettet ­den Journalismus nicht

Storytelling, Storytelling, Storytelling. Jeder Workshop für Online-Journalismus scheint ohne diesen Begriff nicht mehr auszukommen. Er war mir von Anfang an suspekt. Weiterlesen

«Wenn du publizierst, verklage ich dich» – 11.04.2018

«Wenn du publizierst, verklage ich dich»

Ihr wird gedroht, wann immer sie an einer Geschichte arbeite, erzählt die Reporterin Cecilia Anesi. Das Risiko einer Verleumdungsklage nimmt sie in Kauf, da sie seit sieben Jahren investigative Berichte zu Themen wie Mafia, Korruption und Umwelt veröffentlicht. – Im Auslandbrief berichtet Romina Spina über alte und neue Waffen gegen investigative Journalisten in Italien. Weiterlesen

«Wir fordern eine digitale Allmend» – 05.04.2018

«Wir fordern eine digitale Allmend»

Der Unternehmer Moritz Zumbühl bringt zusammen mit dem Bündner SP-Grossrat Jon Pult und dem ehemaligen Watson-Chef Hansi Voigt die Medienvielfaltsinitiative aufs Parkett. Das Trio möchte einen neuen Verfassungsartikel schaffen. Weiterlesen

Eine Entscheidung gegen den europäischen Trend – 06.03.2018

Eine Entscheidung gegen den europäischen Trend

Gebührenfinanzierte Medien stehen in Europa unter Druck. Doch in der Schweiz stellt sich die Stimmbevölkerung hinter die SRG und lehnt die «No Billag»-Initiative deutlich ab. Weiterlesen

«Es geht darum, wer die Meinungsmacht hat» – 15.02.2018

«Es geht darum, wer die Meinungsmacht hat»

Charlotte Theile berichtet aus Zürich für die «Süddeutsche» in Deutschland. «No Billag» erregt auch über die Landesgrenzen hinaus viel Aufmerksamkeit. Was die Korrespondentin über unser derzeit heissestes Medienthema sagt. Weiterlesen

Die «vier Worte des Grauens» – 12.03.2018

Die «vier Worte des Grauens»

Der Satz «Ich weiss es nicht» ist das grösste Geschenk, das wir uns selber machen können. Er ist der Freipass, um ganz viele, ganz harte Fragen zu stellen. Die Mediziner schwören den Eid des Hippokrates. Wir Journalistinnen und Journalisten haben auch ­unseren Eid, er ist viel kürzer und hat damit sogar Twitterlänge: «Ich weiss es nicht». Weiterlesen

«Obersee Nachrichten»: Umstrittene Entlassung und Urteil zu Facebook – 14.02.2018

«Obersee Nachrichten»: Umstrittene Entlassung und Urteil zu Facebook

Bruno Hug, Verleger und Chefredaktor der «Obersee Nachrichten», wurde wegen einer Kampagne gegen die KESB verurteilt. Ob er deswegen auch seine Stelle verloren hat, ist umstritten. Das Gericht hat Facebook-Beiträge von Dritten ebenfalls ins Urteil einbezogen.  Weiterlesen

Liebe Hörerin – 22.02.2018

Liebe Hörerin

Wenn man bei SRF arbeitet, ist die Verunsicherung in diesen Zeiten manchmal gross. Denn das Publikum, für das man tagtäglich arbeitet, entscheidet über die Abschaffung des eigenen Arbeitsplatzes. Was ein Redaktor bei SRF einer Hörerin über den Wert des Service Public schreibt. Weiterlesen

«Herr Coooninx, verhaaandle – jetzt!» – 01.02.2018

«Herr Coooninx, verhaaandle – jetzt!»

Die SDA baut Stellen ab, der SDA-CEO goss mit einem Interview Öl ins Feuer, die SDA-Redaktion streikte – und der SDA-Verwaltungsrat schwieg. Jetzt will er mit der Redaktion verhandeln; der Streik ist sistiert. Weiterlesen

Tod und Auferstehung des israelischen Service public – 31.01.2018

Tod und Auferstehung des israelischen Service public

Fast dreissig Journalisten und Techniker in Tränen versammeln sich am Set, um ihr Publikum ein letztes Mal zu begrüssen. Wir erinnern uns an die Schliessung des staatlichen israelischen Rundfunkinstituts Rechout Hachidour am 9. Mai 2017, die in nur 45 Minuten über die Bühne gehen musste. Weiterlesen

Sein oder Nichtsein – 18.12.2017

Sein oder Nichtsein

Wer die politische Situation ausnützt, um Druck auf die SRG auszuüben, spielt mit dem Feuer.  Denn unter dem Damoklesschwert der radikalen «No Billag»-Initiative ist keine ernsthafte Debatte über den Service public möglich. Vier Szenarien zu den Folgen der Abstimmung. Weiterlesen

Regional-TV und -Radio: Existentiell bedroht – 18.12.2017

Regional-TV und -Radio: Existentiell bedroht

EDITO hat die Betreiber der 34 privaten Radio- und Fernsehsender, die Gebührengelder erhalten, gefragt, welchen Anteil ihrer Einnahmen die Gebühren ausmachen und was bei einer Annahme von «No Billag» geschehen würde. Die meisten Sender, insbesondere die regionalen TV, wären in ihrer Existenz bedroht. Weiterlesen

Die Konzessionsfrage – 28.12.2017

Die Konzessionsfrage

Konzessionen, so will es die «No Billag»-Initiative, sollen künftig versteigert werden. Radio Munot sieht diesen Passus als «grössere Bedrohung» für einen Weiterbetrieb als einen Wegfall der Gebührengelder. Weiterlesen

«No Billag»: Alles oder nichts – die SRG vor der Existenzfrage – 20.12.2017

«No Billag»: Alles oder nichts – die SRG vor der Existenzfrage

Bald kommt die sogenannte «No Billag»-Initiative, eine der wichtigsten medienpolitischen Vorlagen der letzten Jahre, vor die Stimmbevölkerung. Immer wieder ist die Rede davon, dass sich die SRG auch ohne Gebühren auf irgendeine andere Art finanzieren könnte. Weiterlesen

«Ich, ich, ich» – 18.12.2017

«Ich, ich, ich»

Service Public funktioniert ein wenig wie Meinungsfreiheit: Grundsätzlich muss ich nicht mögen, was du schaust oder was du hörst. Als überzeugter Demokrat setze ich mich aber dafür ein, dass auch deine Bedürfnisse in der Medienvielfalt abgedeckt sind. Weiterlesen

Aber hallo, SRF – 02.11.2017

Aber hallo, SRF

Da hast du dir wirklich etwas Schönes ausgedacht: Weit hast du Herz, Tür und Tor geöffnet, «Hallo SRF» gerufen und dein Publikum in deine Hallen und zu dir strömen lassen, ganz nahe, bis an den Arbeitsplatz der SRF-Leute. Weiterlesen

Rote Karte für Informationsverhinderer – 30.10.2017

Rote Karte für Informationsverhinderer

Ein Preis, den niemand will: Seit vier Jahren zeichnet das Recherchenetzwerk investigativ.ch die grössten Informationsverhinderer mit dem Schmähpreis Goldener Bremsklotz aus. Weiterlesen

Nicht Hass, sondern Hass-Liebe – 25.10.2017

Nicht Hass, sondern Hass-Liebe

Das Verhältnis des Präsidenten Donald Trump zu den liberalen Medien ist ambivalent: Einerseits beschimpft er sie als Lügenpresse, andererseits schenkt er ihnen so viel Aufmerksamkeit wie kein Präsident zuvor. Wie kommt dieser Widerspruch zustande? Weiterlesen

Datenjournalismus: 2-Tageskurs ab 495.- – 02.10.2017

Datenjournalismus: 2-Tageskurs ab 495.-

Sahel Zarinfard vom Recherchenetzwerk DOSSIER aus Wien berichtet von ihren Erfahrungen im Datenjournalismus. In Zusammenarbeit mit EDITO-Academy findet Ende Oktober ein zweitägiger Workshop in Zürich statt. Weiterlesen

Ein langer Tag in Mossul – 28.09.2017

Ein langer Tag in Mossul

Vom Krieg im Irak zu berichten, ist nicht schwierig. Denn die Menschen wollen gehört werden. Schwierig ist vor allem, die notwendige Distanz zu halten. Weiterlesen

Ein blamabler Zustand – 20.09.2017

Ein blamabler Zustand

Unbestrittenermassen gehört es zu den zentralen Aufgaben seriöser Medien, auch die dritte Staatsgewalt, die Judikative, kritisch und kontinuierlich zu begleiten. Völlig unverständlich deshalb, dass die dafür zuständigen Medienleute innerhalb der Redaktionen ein schlechtes Ansehen geniessen. Weiterlesen

«Langfristig ist das ein Husarenritt» – 06.09.2017

«Langfristig ist das ein Husarenritt»

Sind Native Ads eine Täuschung des Publikums oder farbiger Journalismus? Dennis Bühler, Journalist und Presserats-Mitglied, und Maurice Thiriet, «watson»-Chefredaktor, sind nicht einer Meinung darüber. Eine Diskussion. Weiterlesen

Tief im Sommerloch – 01.09.2017

Tief im Sommerloch

Ob «Weltwoche»-Cover oder der aggressive Biber von Schaffhausen:
Die Sauregurkenzeit hat die Schweizer Medien dieses Jahr hart getroffen. Weiterlesen

Einblick ins Tamedia-Innere – 24.08.2017

Einblick ins Tamedia-Innere

Tamedia hat eine «neue Organisation der Zeitungsredaktionen»  bzw. die Bildung von «gemeinsamen Kompetenzzentren» bzw. Weiterlesen

Thema «No Billag» präsent – 24.08.2017

Thema «No Billag» präsent

Der für Locarno übliche Cocktail von Journalismus, Film und Politik erhält dieses Jahr eine besondere Note. Weiterlesen

Getarnte Werbung – 16.08.2017

Getarnte Werbung

Native Advertising ist derzeit ein heisses Eisen in der Schweizer Medienbranche. Immer mehr bezahlte Inhalte mischen sich unter die redaktionellen Beiträge. Ein neues Geschäftsmodell für den Journalismus, oder ein Sargnagel für die unabhängige öffentliche Meinungsbildung? Weiterlesen

Publikumsbeschimpfung – 07.07.2017

Publikumsbeschimpfung

Sie, verehrtes Publikum von EDITO, sind in erster Linie Medienschaffende. Sie erlauben wir uns zu beschimpfen. Sie dürfen diese Beschimpfung aber gerne weitertragen – an Ihr Publikum – die Leserinnen, Hörer, Zuschauerinnen – und damit an die Citoyennes und Citoyens der Schweiz. Weiterlesen

Wo Journalismus wirklich Rückgrat braucht – 02.07.2017

Wo Journalismus wirklich Rückgrat braucht

Journalismus ohne Bezahlung, aber auch ohne Ausbildung: Wie Radio-Journalistinnen und –Journalisten in der Demokratischen Republik Kongo arbeiten. Und was eine ehemalige Mitarbeiterin der "Süddeutschen Zeitung" dagegen tut. Weiterlesen

Neuer Kurs: Video on the Web – 29.06.2017

Neuer Kurs: Video on the Web

Video hat sich längst als kurzweiliges und vielseitiges Medium im Web etabliert. So gehört der gekonnte Umgang mit Web-Videos zum Rüstzeug von Online-Journalistinnen und -Journalisten. Weiterlesen

Grosses Dankeschön an Philipp Cueni – 28.06.2017

Grosses Dankeschön an Philipp Cueni

Philipp Cueni hat EDITO aufgebaut, profiliert und geprägt. Per 1. Juli übergibt er die Chefredaktion der deutschsprachigen Ausgabe an Nina Fargahi. Weiterlesen

«Republik» sammelt, Tamedia spart – 12.05.2017

«Republik» sammelt, Tamedia spart

Während Tamedia an einem weiteren Sparprogramm arbeitet, beweist das Projekt «Republik», dass viele Leute bereit sind, für Journalismus zu bezahlen. Weiterlesen

Podcasts sind das neue Radio – 03.05.2017

Podcasts sind das neue Radio

Das gute alte Radio erlebt eine Renaissance. Und wie: Tiefe statt Blabla, Aufwand statt Billigformat. Erzählt werden wieder anspruchsvolle Geschichten mit sorgfältig gestalteten Klängen. Über den neuen Trend zum Podcasting berichtet Christoph Keller in EDITO. Weiterlesen

Fotograf Klaus Rózsa im Kino – 20.04.2017

Fotograf Klaus Rózsa im Kino

Er hielt, so steht es in den Staatsschutzakten, «Übergriffe der Polizei in allen Einzelheiten fest und behindert dadurch die Arbeit der Polizei». Wie Klaus Rózsa dies in Zürich tat und welche Konsequenzen es für den Fotografen und Aktivisten hatte, zeigt der Film «Staatenlos – Klaus Rózsa, Fotograf». Weiterlesen

Academy: "Digital Storytelling" – letzte Plätze – 04.04.2017

Academy: "Digital Storytelling" – letzte Plätze

Kompetente Weiterbildung für Medienschaffende – und dies zu einem attraktiven Preis: Das bietet die EDITO-Academy. Nutzen Sie in Workshops und Tagungen das Fachwissen von Expertinnen und Experten aus dem In- und Ausland! Drei neue Kurse sind nun online und können gebucht werden. Weiterlesen

Nina Fargahi wird Co-Chefredaktorin von EDITO – 30.03.2017

Nina Fargahi wird Co-Chefredaktorin von EDITO

Wechsel von der NZZ zu EDITO: Nina Fargahi, Nachrichtenredaktorin bei der "Neuen Zürcher Zeitung", wird per Juli 2017 Chefredaktorin der deutschsprachigen Ausgabe des Medienmagazins EDITO. Sie tritt die Nachfolge von Philipp Cueni an, der das Schweizer Medienmagazin seit 2009 als Chefredaktor der deutschsprachigen Ausgabe mit grossem Engagement geprägt und profiliert hat. Weiterlesen

Die «Denver Post» schwebt dank Cannabis – 06.03.2017

Die «Denver Post» schwebt dank Cannabis

Nicht nur für Kiffer: Die «Denver Post» lancierte nach der Cannabis-Legalisierung in Colorado das Online-Medium «The Cannabist» – mit grossem Erfolg. Und an der Uni Denver gibt es bereits einen Lehrgang in Cannabis-Journalismus. Weiterlesen

Das neue EDITO ist da: Das sind die Themen – 01.03.2017

Das neue EDITO ist da: Das sind die Themen

Wie Cannabis eine Zeitung beflügelt. Der Presserat als Bürgerpflicht. Was Medienschaffende für ihre Glaubwürdigkeit tun. Diese und viele weitere Themen finden sich in der Ausgabe 01/17 von EDITO. Weiterlesen

"Lügenpresse": Wir stellen die Vertrauensfrage – 01.03.2017

"Lügenpresse": Wir stellen die Vertrauensfrage

Was können Medienschaffende tun, um das Vertrauen des Publikums in ihre Arbeit hochzuhalten? Im Fokus-Thema von EDITO 1/17 geben 10 Journalistinnen und Journalisten eine Antwort. Weiterlesen

Medienszene: Das sind die wichtigsten Termine – 31.01.2017

Medienszene: Das sind die wichtigsten Termine

Medienkongresse, Fachveranstaltungen, Preisverleihungen: edito.ch liefert in der Agenda einen laufend aktualisierten Überblick über die wichtigsten Termine der Schweizer Medienszene. Weiterlesen

Jobkarussell in der Medienwelt: Wer ist nun wo? – 26.01.2017

Jobkarussell in der Medienwelt: Wer ist nun wo?

Wohin verschlägt es Beat Balzli? Wo trifft man neu Kurt Pelda? Und was macht nun Christine Maier? 

Beat Balzli, 50, ist aktuell stellvertretender Chefredaktor der «WeltN24» in Berlin; er wird ab 1. April 2017 Chefredaktor der «WirtschaftsWoche» in Düsseldorf. Weiterlesen

Recherche-Bremser gesucht – 17.01.2017

Recherche-Bremser gesucht

Das Recherche-Netzwerk investigativ.ch sucht Kandidatinnen und Kandidaten für den «Goldenen Bremsklotz». Weiterlesen

NZZ-Medien: «Mosaikstein in der Monopolisierung» – 12.01.2017

NZZ-Medien: «Mosaikstein in der Monopolisierung»

«St. Galler Tagblatt» und der «Luzerner Zeitung» sind im Inland-Teil nun gleich. Das verändert die Situation von Freien, die bisher für die beiden Zeitungen gearbeitet haben. Ganz besonders diejenige von Hanspeter Guggenbühl. Weiterlesen

Kuratieren: "Persönlich ausgewählt von Ihrer Redaktion" – 22.12.2016

Kuratieren: "Persönlich ausgewählt von Ihrer Redaktion"

«Kuratieren» ist ein Trend – zuerst bei «Blendle», «Niuws» und «piqd», neu tut es auch der «Tages-Anzeiger». Die Medien erwarten einen neuen Zugang zur Leserschaft. Noch unklar ist, ob Kuratierung gar eine Sparstrategie ist. Weiterlesen

Roboter: Der digitale Kollege – 22.12.2016

Roboter: Der digitale Kollege

«Roboterjournalismus» existiert bereits real. Schaut man dem digitalen Kollegen auf die Finger, löst dies keine Angst vor allzu grosser Konkurrenz aus. Aber auch die Schweizerische Depeschenagentur prüft diese Möglichkeiten. Weiterlesen

Startups: Jeder Rappen zählt – 22.12.2016

Startups: Jeder Rappen zählt

Dass Journalismus abseits der grossen Medienhäuser entstehen und erfolgreich sein kann, beweisen kleinste Startups. Mit einer «nationalen Infrastruktur» für Medien-Micropayment hätten sie eine echte Zukunft, sagt Hansi Voigt. Da gibt es aber noch einige Fragen. Weiterlesen

Neues Gutachten: SRG-Gegner liegen falsch – 13.12.2016

Neues Gutachten: SRG-Gegner liegen falsch

Das «Subsidiaritätsprinzip» in der Bundesverfassung gilt nicht für die Medien. Dies besagt ein neues Gutachten des renommierten Verfassungsrechtlers Jörg Paul Müller. Weiterlesen

Rytz möchte alle am runden Tisch sehen – 17.11.2016

Rytz möchte alle am runden Tisch sehen

Regula Rytz, grüne Medienpolitikerin, will die Polarisierung zwischen den privaten Medien und der SRG aufbrechen – möglichst noch bevor der Nationalrat im Frühling über den Service-public-Bericht des Bundesrats debattiert. Was schlägt sie vor? Weiterlesen

Die grosse Verwirrung – 17.11.2016

Die grosse Verwirrung

Subsidiär oder komplementär – oder was? Eine Analyse zum neuen Buzzword in der Mediendebatte. Von Robert Ruoff Weiterlesen

«Weniger Kindergarten!» – 14.11.2016

«Weniger Kindergarten!»

Die Zukunft des Service public und der SRG wird kontrovers und hitzig debattiert. Aber was meinen eigentlich Journalistinnen und Journalisten von der Basis? Was halten sie von der Auseinandersetzung zwischen den Verlegern und der SRG? Weiterlesen

Schön traurig – 07.10.2016

Schön traurig

«Warum mich der Lokaljournalismus anekelt» schreibt Anna Mayr im Bochumer Blog Ruhrbarone, und das ist nicht ekelhaft, sondern lesenswert Weiterlesen

Verleger: Überraschung, Überraschung! – 23.09.2016

Verleger: Überraschung, Überraschung!

Verlegerkongress mit einigen Überraschungen. Zum Thema Presserat, bei der Vorstandswahl, zum Thema GAV, bei Voten zum Service public. Von Philipp Cueni Weiterlesen

«Brief an …» den Nachrichtendienst des Bundes – 15.09.2016

«Brief an …» den Nachrichtendienst des Bundes

«Brief an …» den Nachrichtendienst des Bundes: über Überwachung, Kabel und Käbelchen, Quellenschutz und Öffentlichkeitsrecht – und warum Medienschaffende nicht für das neue Nachrichtendienstgesetz sein können. Weiterlesen

Service public-Debatte: Der Streit der Professoren – 14.09.2016

Service public-Debatte: Der Streit der Professoren

Der politische Streit um die Hoffmann-Studie und das kritische (Gegen)Gutachten, ein Wissenschaftspodium mit erstaunlichen Aussagen. Welche Rolle spielt die Wissenschaft bei der Service public-Debatte? Von Philipp Cueni Weiterlesen

«Breaking News. Und alles wieder von Anfang.» – 17.08.2016

«Breaking News. Und alles wieder von Anfang.»

So lesenswert wie unerfreulich: Philipp Loser im «Tages-Anzeiger» über die «ewige Schlaufe» in der medialen und politischen Öffentlichkeit, wenn etwas Schreckliches geschieht. Weiterlesen

Die «Gokart-Gang» und die Medien – eine Nachlese – 06.07.2016

Die «Gokart-Gang» und die Medien – eine Nachlese

Zwei Studenten lancieren eine knackige Story über eine Gokart-Szene in Zürich – und die Medien fallen darauf herein. Immerhin: Es brauchte einen riesigen Aufwand, um diesen Fake so perfekt und beinahe wasserdicht zu lancieren, das zeigt ein Gespräch mit den beiden. Eine «Bruchstelle» aber hätte es gegeben. Weiterlesen

Unglaublich: Die WEKO will Medienvielfalt einschränken – 27.06.2016

Unglaublich: Die WEKO will Medienvielfalt einschränken

(phc) Die Wettbewerbskommission WEKO des Bundes übt Kritik am Bericht des Bundesrates zum Service public und will die SRG in ihren Programmen massiv einschränken. Das schreibt die NZZ am Sonntag. Weiterlesen

Fussball: 3+ fordert SRG heraus – 14.06.2016

Fussball: 3+ fordert SRG heraus

Der TV-Sender 3+ will die Fussballspiele der Schweizer Nationalmannschaft künftig exklusiv übertragen. Er hat ein entsprechendes Gesuch bei der UEFA eingereicht. Mehr demnächst im EDITO-Heft mit Schwerpunkt TV-Sport.

Kritische Fragen zum «Fall Engeler» – 02.05.2016

Kritische Fragen zum «Fall Engeler»

Es geht nicht nur um den Quellenschutz. Telefonate des Journalisten Urs Paul Engeler sind bei einer Telefonüberwachung gegenüber einem Dritten erfasst worden. Das ist mehr als heikel. Weiterlesen

Kritische Fragen zum "Fall Engeler" – 02.05.2016

Kritische Fragen zum "Fall Engeler"

Es geht nicht nur um den Quellenschutz. Telefonate des Journalisten Urs Paul Engeler sind bei einer Telefonüberwachung gegenüber einem Dritten erfasst worden. Weiterlesen

Anzeichen für Tauwetter beim Joint Venture? – 20.04.2016

Anzeichen für Tauwetter beim Joint Venture?

Eine selbstsichere Prognose von Ringier-CEO Walder und diplomatische Antworten der anderen Verlagshäuser.
Heute findet die Jahresmedienkonferenz von Ringier statt. Weiterlesen

Der Tagi übergeht seinen CEO – 30.03.2016

Der Tagi übergeht seinen CEO

Das ist nicht nett: Ausgerechnet der Tages-Anzeiger übergeht in einer Best-off-Liste seinen eigenen CEO.

Die Geschichte geht so: Auf der Wirtschaftsseite des Tagi vom 26. Weiterlesen

Zeitungskrise? Die guten Zahlen von Tamedia und NZZ – 30.03.2016

Zeitungskrise? Die guten Zahlen von Tamedia und NZZ

Vorerst haben Tamedia und NZZ ihr Jahresergebnis für 2015 präsentiert – und die Zahlen sind gut, sehr gut. Wie kann man das angesichts der "Zeitungskrise" interpretieren? Ein Medientalk auf SRF 4 info – unter anderem mit EDITO-Chefredaktor Philipp Cueni. Weiterlesen

Die Wut des Jonas Projer – 29.03.2016

Die Wut des Jonas Projer

Das ist ungewöhnlich: ein exponierter Redaktor von SRF wehrt sich und greift einen Journalisten einer Zeitung öffentlich an.
"Herr Fahrländers Aussage macht mich wütend", schreibt Jonas Projer, Moderator und Redaktor der "Arena" von SRF. Weiterlesen

"Fusion? So weit sind wir überhaupt noch nicht" – 23.03.2016

"Fusion? So weit sind wir überhaupt noch nicht"

Die Organisationen der Schweizer Journalistinnen und Journalisten prüfen, wie und ob sie besser – und enger – zusammenarbeiten wollen. Die Szenarien reichen bis zur Fusion. Weiterlesen

Ringier-CEO Walder: unter die big 6 Europas – 17.03.2016

Ringier-CEO Walder: unter die big 6 Europas

Interviews von CEO’s im hauseigenen Magazin sind normalerweise langweilig. Ringier-CEO Marc Walder überrascht im Unternehmensmagazin DOMO, spricht Klartext und macht interessante Aussagen. Weiterlesen

Der Livestreamer mit seinen 700’000 Zuschauern – 15.03.2016

Der Livestreamer mit seinen 700’000 Zuschauern

Livestreaming folgt anderen Gesetzen als Videoperformance oder gar TV. Der fünfzehnjährige Zach zum Beispiel hat mit einstündigen Live-«Sendungen» ein Publikum von 700’000 Fans hinter sich geschart. Weiterlesen

Adblocker sorgen für bessere Werbung – 14.03.2016

Adblocker sorgen für bessere Werbung

Gegen Adblocker ist kein Kraut gewachsen: Das einzige Mittel ist Werbung, die so gut ist, dass die Menschen sie sehen wollen. Das ist der Tenor an der SXSW. Weiterlesen

Der A/B/C/D-Test der Washington Post – 13.03.2016

Der A/B/C/D-Test der Washington Post

Die Washington Post rüstet, seit sie Amazon-Gründer Jeff Bezos gehört, technisch auf. Unter anderem ist ein Artikel-Optimierungstool im Einsatz, das selbständig die beste aus etlichen Varianten eines Texts publiziert. Weiterlesen

Native Advertising: 30 Prozent ist ok – 12.03.2016

Native Advertising: 30 Prozent ist ok

Native Advertising ist in den Lifestyle-Magazinen der US-Onlinewelt völlig normal. Bis zu 30 Prozent der Inhalte sind bezahlte Werbung. Weiterlesen

Obama – und zahlreiche Schweizer – 11.03.2016

Obama – und zahlreiche Schweizer

Barack Obama eröffnet die Online-Konferenz SXSW in Austin: Er spricht über ziviles Engagement im 21. Jahrhundert. An der Konferenz in Texas sind auch etliche Namen aus der Schweizer Medienlandschaft zu finden. Weiterlesen

"Der kleine Helfer" von Journalismus Y – 09.03.2016

"Der kleine Helfer" von Journalismus Y

Eben erst entdeckt: Angelo Zehr hat ein kleines Helferlein zum Aufspüren von Native Advertising zusammengestellt (für ältere Lesende: in der Art, wie früher etwa die Pflanzenbestimmungsbücher waren). Weiterlesen

Ausstellung: 20 Jahre RaBe-Radio – 08.03.2016

Ausstellung: 20 Jahre RaBe-Radio

Ausstellung 20 Jahre RaBe bis zum 20. März
20 Plakate von 20 Kunstschaffenden, Fotoausstellung "die vielen Gesichter des RaBen", Hörstationen mit den "Stimmen aus dem RaBe-Horst". Weiterlesen

"Flüchtlinge an den Grenzen: Was soll Qualitätsjournalismus tun? – 08.03.2016

"Flüchtlinge an den Grenzen: Was soll Qualitätsjournalismus tun?

"Flüchtlinge an den Grenzen, Terror in Paris, Übergriffe in Köln, Hassbotschaften im Internet: Was kann, was soll, was muss Qualitätsjournalismus tun?"
Unter diesem Titel hat der ORF in seiner Reihe "Texte" die Nummer 16 zum Thema "Flucht und Qualitätsjournalismus" herausgebracht. Unter den 18 Beiträgen ist auch der Beitrag "Gegenfragen zum Meinungstrend" von EDITO-Redaktor Philipp Cueni zu finden. Weiterlesen

Letzte Plätze: Kurs "Digital Storytelling" – 07.03.2016

Letzte Plätze: Kurs "Digital Storytelling"

Digital Storytelling: Arbeitstechniken und Werkzeuge für interaktive und multimediale Geschichten. Kurs Fr/Sa 8./9. April 2016 in Zürich von EDITO und «DOSSIER:Academy» Weiterlesen

Jetzt ist das neue EDITO da – 24.02.2016

Jetzt ist das neue EDITO da

Geschärftes Profil, optimiertes Design, neuer Online-Auftritt: EDITO, das führende Schweizer Medienmagazin, hat sich einer grundlegenden Erneuerung unterzogen. Weiterlesen

"Kriminelle Ausländer" – für immer in den Köpfen? – 18.02.2016

"Kriminelle Ausländer" – für immer in den Köpfen?

Die Abstimmung über die "Durchsetzungsinitiative" steht bevor, darum hört und liest man überall in den Medien die Wortkombination "kriminelle Ausländer". Führt die Häufung dieser Kombination dazu, dass sich diese beiden Wörter in den Köpfen auf Dauer verbinden? Das fragte EDITO die Linguistikprofessorin Annelies Häcki Buhofer. Weiterlesen

"Ödsümpfe der Stumpfheit" – 20.01.2016

"Ödsümpfe der Stumpfheit"

Sascha Lobo, "Spiegel"-Kolumnist, ruft um Hilfe. Genauer: Er richtet einen Hilferuf an die "mindestens durchschnittlich Begabten", sich mehr auf Social Media zu Wort zu melden. Weiterlesen

SRG und Verleger: Die Blockade durchbrechen – 11.01.2016

SRG und Verleger: Die Blockade durchbrechen

Neue und konkrete Vorschläge zur Kooperation mit den Verlagshäusern macht SRG-Generaldirektor Roger De Weck. Der Verlegerverband bezeichnet dies als Provokation. Weiterlesen

"Brief an …" Roger Köppel – 27.12.2015

"Brief an …" Roger Köppel

"Brief an …" Roger Köppel: über den "Schweizer des Jahres", Sepp Blatter, faszinierende Parallelen und das Unbewusste Weiterlesen

"Brief an …" EDITO und Antwort-"Brief an …" von EDITO – 26.12.2015

"Brief an …" EDITO und Antwort-"Brief an …" von EDITO

Der Journalist Andreas Gossweiler hat, angeregt durch die letzte Ausgabe unseres Medienmagazins, in seinem Blog einen kritischen "Brief an …" EDITO geschrieben. Wir möchten diesen und unsere Antwort darauf dem edito.ch-Publikum nicht vorenthalten. Weiterlesen

Medienjahr 15, ein Rückblick – 27.12.2015

Medienjahr 15, ein Rückblick

Die politische Situation der SRG, der Streit um die Werbeallianz von Ringier, SRG und Swisscom, der Knatsch beim Verlegerverband und der Bericht der EMEK zum Service public. Das Medienjahr 2015 im Rückblick. Weiterlesen

Die EMEK stärkt der SRG den Rücken – 21.12.2015

Die EMEK stärkt der SRG den Rücken

Der Bericht der Eidgenössischen Medienkommission zum Service public ist eine Vorlage an den Bundesrat. Und ein Plädoyer für den Status quo – wenigstens fast. Weiterlesen

Der absehbare Generalangriff – 21.12.2015

Der absehbare Generalangriff

So viel Herausforderung war noch selten in der Geschichte der SRG.
Die SRG steht 2016 vor einer Ballung von Herausforderungen, die in ihrer Geschichte vermutlich einzigartig ist. Weiterlesen

Was das Smartphone mit dem Journalismus macht – 15.12.2015

Was das Smartphone mit dem Journalismus macht

Online-Informationen werden immer mehr via Smartphones und Tablets gelesen –und die Medien müssen ihr Angebot an diesen rasant zunehmenden Trend anpassen. Das hat Konsequenzen, denn die Mobilgeräte und ihre Nutzung beeinflussen auch die Inhalte. Weiterlesen

Hoffnung und Zähneknirschen – 15.12.2015

Hoffnung und Zähneknirschen

2016 wird sich entscheiden, ob (fast) die ganze Medienbranche Gesamtarbeitsverträgen untersteht. Grund zur Vorfreude bei syndicom und impressum, aber plötzlich Grund zum Zähneknirschen beim SSM. Weiterlesen

Eine trübe Grosswetterlage – 18.12.2015

Eine trübe Grosswetterlage

Der Abbau von rund 250 Stellen bei der SRG ist der Ausläufer eines bedrohlichen Tiefdruckgebietes in der Medienlandschaft. Dicke Wolken ziehen 2016 auch bei den Zeitungsverlagen auf. Lokale Aufhellungen kann es vereinzelt trotzdem geben, wie eine Umfrage zeigt. Weiterlesen

Das langsame Verschwinden des Chefredaktors – 18.12.2015

Das langsame Verschwinden des Chefredaktors

Ein Chefredaktor alleine bei Tamedia gleich für drei profilierte Titel. Und ein neues Leitungsmodell bei der Blick-Gruppe. Die Schwächung der Chef-Rolle verändert auch die redaktionelle Produktion. Weiterlesen

Politspiel um Medienordnung – 17.12.2015

Politspiel um Medienordnung

Im Jahr 2016 werden medienpolitisch entscheidende Weichenstellungen vorgenommen. Dies in einem Parlament und einem Bundesrat, die neu und rechter als bis jetzt zusammengesetzt sind. Weiterlesen

Und plötzlich ist Haltung sichtbar – 10.12.2015

Und plötzlich ist Haltung sichtbar

Eine Journalistin fordert in der Tagesschau "einen Aufstand der Anständigen". Diese Stellungnahme in der Flüchtlingsfrage war der Anfang einer Bekenntniswelle zur Solidarität mit Flüchtlingen in den Medien Deutschlands. Wie parteiisch soll, darf Journalismus sein? Weiterlesen

Warum wir uns solche Bilder anschauen (müssen) – 10.12.2015

Warum wir uns solche Bilder anschauen (müssen)

Das tote Kind am Strand. Einzelne Bilder aus dem Flüchtlingselend sollen die Öffentlichkeit mehr beeinflusst haben als alle anderen Infos. Aber genau diese Bilder sind unter den Medienschaffenden umstritten. Weiterlesen

Dis parturient montes – 08.12.2015

Dis parturient montes

Donec sed odio dui. Cras mattis consectetur purus sit amet fermentum. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Weiterlesen

Ein Streit mit Zügen à la Hollywood – 04.12.2015

Ein Streit mit Zügen à la Hollywood

Nulla vitae elit libero, a pharetra augue. Donec id elit non mi porta gravida at eget metus. Aenean lacinia bibendum nulla sed consectetur. Vestibulum id ligula porta felis euismod semper. Maecenas faucibus mollis interdum. Weiterlesen

Vivamus sagittis lacus – 04.12.2015

Vivamus sagittis lacus

Vivamus sagittis lacus vel augue laoreet rutrum faucibus dolor auctor. Integer posuere erat a ante venenatis dapibus posuere velit aliquet. Nullam id dolor id nibh ultricies vehicula ut id elit. Weiterlesen

Praesent commodo cursus magna – 04.12.2015

Praesent commodo cursus magna

Maecenas sed diam eget risus varius blandit sit amet non magna. Integer posuere erat a ante venenatis dapibus posuere velit aliquet. Nullam id dolor id nibh ultricies vehicula ut id elit. Praesent commodo cursus magna, vel scelerisque nisl consectetur et. Weiterlesen

Nulla vitae elit libero – 04.12.2015

Nulla vitae elit libero

Nulla vitae elit libero, a pharetra augue. Cras justo odio, dapibus ac facilisis in, egestas eget quam. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Cras justo odio, dapibus ac facilisis in, egestas eget quam. Weiterlesen

In Radio- und TV-Zahlen stöbern – 16.11.2015

In Radio- und TV-Zahlen stöbern

Das Bakom hat einen "Auszug aus den Jahresrechnungen 2014" der konzessionierten Radio- und TV-Sender online gestellt. Interessant zum Stöbern sind die Zahlen alleweil. Weiterlesen

So viel kosten die SRF-Sendungen – 21.10.2015

So viel kosten die SRF-Sendungen

Was Ladina Heimgartner, SRG-Geschäftsleitungsmitglied und RTR-Direktorin nach der RTVG-Abstimmung in der "Arena" vom 19. Juni versprochen hatte, wird nun tatsächlich umgesetzt: Die SRG legt ihre Kosten für einzelnen SRF-Sendungen offen. Weiterlesen

"Lasst ‚Carlos‘ in Ruhe!" – 29.08.2015

"Lasst ‚Carlos‘ in Ruhe!"

"Jeder Schritt, den er tut, wird medial begleitet": Brh. in der NZZ über die Rolle der Medien und mediale Vorverurteilung im "Fall ‚Carlos'" – lesenswert. Weiterlesen

"Anstalts"-Chef im Interview – 21.07.2015

"Anstalts"-Chef im Interview

"Der Freitag" trifft "Die Anstalt" : Interview mit Max Uthoff, zusammen mit Claus von Wagner Kopf der ZDF-Politsatire "Die Anstalt". Uthoff wuchs als Sohn eines Theaterbesitzers quasi mit Kabarett auf, arbeitete dort als Elfjähriger bereits an der Garderobe, trat als Siebzehnjähriger erstmals auf, studierte dann Jus und sagt heute im Interview Sätze wie: "Ich habe ein klassisches, für die moderne Ironiegeneration wohl spiessiges Bild des Kabaretts – als Stimme derer, die keine Stimme haben. Weiterlesen

Der Mausefallen-Kreative – 16.06.2015

Der Mausefallen-Kreative

"Die Argumente kommen immer vom Kunden. Es ist nicht unsere Aufgabe, diese auf ihren Wahrheitsgehalt zu prüfen. Weiterlesen

Kleines Quiz vor dem Feiertag – 13.05.2015

Kleines Quiz vor dem Feiertag

Welches Medium hat die zehn "dümmsten Anmachsprüche beim Sport" zusammengestellt und online gestellt?

Beispiele:
"Er zu Ihr beim Dehnen: ‚Wenn ich aus Versehen einen fahren lasse, dann nur, weil ich mich in deiner bezaubernden Gegenwart so gut entspannen kann‘."
"Sie zu Ihm im Schwimmbad: ‚Cremst du dich nur mit Sonnenschutzfaktor ein oder brauchst du bei deinem Aussehen auch einen Frauenschutzfaktor?’"
"Sie zu Ihr nach dem Yoga: ‚Wenn du den Hund machst, wäre ich gerne dein Baum. Weiterlesen

Walulis‘ Multimedia-Reportage – 08.05.2015

Walulis‘ Multimedia-Reportage

Philipp Walulis ("Walulis sieht fern") hat wieder zugeschlagen und erklärt einmal mehr das Medienhandwerk. Diesmal: die Multimedia-Reportage. Weiterlesen

#Lügenpresse-Diskussion bei watson – 20.04.2015

#Lügenpresse-Diskussion bei watson

Watson-Chefredaktor Hansi Voigt hat an der Diplomfeier der Journalistenschule MAZ eine Rede gehalten – und sie dann auch gleich unter dem Titel "Sagen Sie einfach die Wahrheit" auf watson.ch veröffentlicht. Weiterlesen

NZZ-CEO als @NZZ-Twitterer – 16.04.2015

NZZ-CEO als @NZZ-Twitterer

Veit Dengler, CEO der NZZ-Mediengruppe, demonstriert seine Digitalaffinität: Weil @NZZ 150’000 Follower erreicht hat, betreut er heute, am 16. April, den Account höchstpersönlich – "er vertwittert ausgewählte Artikel und stellt sich den Fragen der Twitter-Community". Weiterlesen

…. "suchen Sie sich neue Berichterstatter" – 30.03.2015

…. "suchen Sie sich neue Berichterstatter"

Mika Baumeister ist Schüler am Joseph-König-Gymnasium in Haltern am See. Er beschreibt in seinem Blog, was die Medien in seinem Wohnort, der um 16 SchülerInnen und zwei Lehrerinnen aus dem genannten Gymnasium trauert, angerichtet haben. Weiterlesen

Weniger Informationsfreiheit – 20.02.2015

Weniger Informationsfreiheit

"Rangliste der Pressefreiheit" von Reporter ohne Grenzen (ROG) 2015: Konflikte, Bedrohungen durch nichtstaatliche Akteure, Blasphemie-Gesetze, Übergriffe bei Demos, Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise – die Informationsfreiheit hat weltweit abgenommen. Auch die Schweiz verliert 5 Plätze und belegt Platz 20. Weiterlesen

"Verratene Prinzipien und Ideale" – 11.01.2015

"Verratene Prinzipien und Ideale"

Zum Thema "Je suis Charlie": lesenswerte Gedanken zur freien Meinungsäusserung von Beat Schmid, dem stellvertretenden Chefredaktor der "Schweiz am Sonntag" – oder: Wie frei sind unsere Schweizer Medien und wir Schweizer Medienschaffenden?. Weiterlesen

NZZ: Markus Spillmann zum neuen Jahr – 01.01.2015

NZZ: Markus Spillmann zum neuen Jahr

Mit einem Leitartikel auf der NZZ-Front hat Markus Spillmann quasi ein Abschieds-Zeichen gesetzt: Ohne gross Namen zu nennen, ohne grosse Posen zeichnet er auf, wie eine, wie seine NZZ sein müsste, und was aufs Spiel gesetzt wird, wenn mit ihr grobfahrlässig umgegangen werden. Lesenswert!. Weiterlesen

Gegen die Schliessung der NZZ-Druckerei – 07.12.2014

Gegen die Schliessung der NZZ-Druckerei

Die NZZ will auf Juni 2015 ihre Druckerei in Schlieren schliessen und ihre Zeitungen danach bei Tamedia drucken lassen. Seit NZZ-CEO Veit Dengler diesen Entscheid – er würde für 125 von 184 Mitarbeitenden in Schlieren die Kündigung bedeuten – bekanntgegeben hat, regt sich Widerspruch und Widerstand. Weiterlesen

Wenn es Hansi Voigt den Nuggi raushaut – 10.10.2014

Wenn es Hansi Voigt den Nuggi raushaut

Da hat es Hansi Voigt, Geschäftsführer und Chefredaktor von Watson, offenbar so richtig den Nuggi rausgehauen. Die Geschichte um den Überfall auf eine junge Frau in Aarau, die der "Blick" jetzt schon seit Tagen immer wieder bewirtschaftet, hat ihn zu einer "plakativen Annäherung an eine üble Medienkampagne des "Blick", die Auflage, Angst und Ausgrenzung bringt" veranlasst, die wir hier gerne verlinken. Weiterlesen

Unerfreuliche Parlamentsentscheide – 02.10.2014

Unerfreuliche Parlamentsentscheide

Lesenswert – und unerfreulich: Dominique Strebel beschreibt auf seinem Blog unter dem Titel ""Voyeure" und Denunzianten: Parlament erschwert Recherchen massiv" zwei Entscheide des Parlaments. Der Nationalrat hat es abgelehnt, die Kantone zur Beibehaltung von öffentlichen Steuerregistern zu verpflichten, und der Ständerat hat ein neues Whistleblowergesetz gutgeheissen. Weiterlesen

Zuschauen, wie nzz.at entsteht und RedaktorInnen sucht – 28.08.2014

Zuschauen, wie nzz.at entsteht und RedaktorInnen sucht

Die NZZ-Mediengruppe will nach Österreich expandieren und dort ein digitales publizistisches Bezahlangebot auf den Markt bringen. Dies wahrscheinlich erst nächstes Jahr, aber bereits jetzt existiert ein Werkstatt-Blog, auf dem das Werden des Projekts verfolgt werden kann. Weiterlesen

Alles Lüge! – 25.08.2014

Alles Lüge!

HUCH! "Blick" deckt – unter dem Titel "Diese Shows sind eine Lüge!" – auf (bzw. schreibt ab), was "Bild" aufgedeckt hat: Reality-TV-Shows wie "Bachelorette", "Familien im Brennpunkt", "Frauentausch" oder "Privatdetektive im Einsatz", die auf deutschen Privatsendern laufen, sind gar nicht wahr und echt! Da wird, schreibt "Blick Online" empört, "geschummelt", "ausgetrickst" – "ein glatter Betrug am Zuschauer". Weiterlesen

Ein Job für Ex-Journis – 02.08.2014

Ein Job für Ex-Journis

Martin Kilian, der für den "Tages-Anzeiger" aus den USA berichtet, wüsste einen Job für jemanden, der "vielleicht mal" Journalist war, "nicht wahr, bevor Werbung, Auflage, Umsatz und Rendite krachend einstürzten" und jetzt "in Public Relations" macht und "über die Runden" kommt. . Weiterlesen

Journalismus in der Türkei – 10.06.2014

Journalismus in der Türkei

Zensur und Selbstzensur: Die NZZ berichtet, was in den letzten Jahren mit dem Journalismus und mit den Medien in der Türkei geschehen ist. http://www. Weiterlesen

Internationale Journalisten vor Gericht in Kairo – 26.05.2014

Internationale Journalisten vor Gericht in Kairo

Eingesperrt in einen Käfig, sitzen internationale Fernsehjournalisten in einem Gericht in Kairo: "Die Revolution und ihre Henker". Über Journalisten, die als Terroristen angeklagt sind. Weiterlesen

NATO-verstehende Promi-Journalisten – 01.05.2014

NATO-verstehende Promi-Journalisten

Die Polit-Satiresendung des ZDF, "Die Anstalt", ist immer wieder sehenswert (Stossseufzer: Warum kann die Schweiz keine Polit-Satire?). Die Sendung vom 29. Weiterlesen

"Hilferuf" an die Medienforschung – 14.04.2014

"Hilferuf" an die Medienforschung

Einen "Hilferuf"  an die Medienforschung hat Dominique Strebel gerichtet: An der Jahrestagung der Schweizerischen Gesellschaft für Kommunikations- und Medienwissenschaft SGKM bat der Journalist, Jurist und MAZ-Studienleiter die Medienwissenschaftler darum, sich um die Rahmenbedingungen für Recherche zu kümmern. Denn Recherche, so Strebel, leidet heute unter mangelnden Mitteln und mangelnder Zeit, aber auch unter restriktiven Gerichtsurteilen. Weiterlesen

BaZ-Kampagnen-Analyse – 28.01.2014

BaZ-Kampagnen-Analyse

Peter Knechtli, Editor von OnlineReports in Basel, wirft einen unabhängigen Blick auf die BaZ-Kampagnen gegen lokale Spitzenpolitikerinnen und -Politiker der letzten Zeit – spannende Analyse unter http://bit.ly/1b40Ajw. Weiterlesen

"Je kleiner, desto schwächer" – 08.01.2014

"Je kleiner, desto schwächer"

Lesenswerter "Zeit"-Artikel: "Je kleiner, desto schwächer", oder wie in Deutschland Freie, Blogger und Kleinverleger juristisch und damit wirtschaftlich unter Druck gesetzt werden. http://bit. Weiterlesen

Natürliche Feinde – 19.11.2013

Natürliche Feinde

David Sieber, "Südostschweiz"-Chefredaktor, hat eine dezidierte – und lesenswerte – Meinung zum Verhältnis zwischen PR-Leuten und Journalisten. http://bit. Weiterlesen

Das Qualitäts-Jahrbuch – 10.10.2013

Das Qualitäts-Jahrbuch

Die Pegelmessung zur Qualität der Schweizer Medien: Ende September hat das fög wiederum (zum vierten mal) das "Jahrbuch Qualität der Medien" veröffentlicht. Es zeigt zu den Schwerpunkten "Vielfalt" "Qualitätsdynamiken" und "Finanzierungsgrundlagen" wichtige Treds auf. Weiterlesen

ZEIT: Tageszeitung ohne Journalisten – 30.08.2013

ZEIT: Tageszeitung ohne Journalisten

Eine Tageszeitung ganz ohne Journalisten, nachdem alle Redaktoren und Freie entlassen worden sind. Eine Horrorvorstellung, aber die "Westfälische Rundschau" macht es vor. Weiterlesen

Freispruch für Klaus Rózsa – 27.08.2013

Freispruch für Klaus Rózsa

http://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/region/Verhaftung-eines-Pressefotografen-war-rechtswidrig/story/28942211 Weiterlesen

Weltwoche vs Strehle II – 15.04.2013

Weltwoche vs Strehle II

http://medienkritik-schweiz.ch/2013/03/der-fall-weltwoche-strehle-dossier-essay-dokumentation/
http://www.infosperber.ch/Artikel/Politik/Die-Weltwoche-die-Rechte-und-die-Gewalt1 Weiterlesen

Strategische Allianz von Supino mit Blocher? – 19.02.2013

Strategische Allianz von Supino mit Blocher?

Der "Sonntag" fragt sich, ob die vielfältige Kooperation von Tamedia mit der BaZ (Magazin, Anzeigenkombi, Newsnetz, Sonntagszeitung, Druck) mehr als wirtschaftlich begründet sei und Supino gegenüber BaZ-Besitzer Blocher auch publizistisch Konzessionen machen werde. Tamedia dementiert. Weiterlesen

Weltwoche mit Generalangriff auf Res Strehle – 19.02.2013

Weltwoche mit Generalangriff auf Res Strehle

Mit zwei grossen Artikeln versucht die Weltwoche den Chefredaktor des Tages-Anzeigers, Res Strehle, zu demontieren. Der Vorwurf: Res Strehle habe sich nievom militanten Linksdenken distanziert". Weiterlesen

Eine Frau als Blick-Chefin – 19.02.2013

Eine Frau als Blick-Chefin

Die grösste Schweizer Tages-Zeitung erhält erstmals eine Frau als Chefredaktorin: Andrea Bleicher wird Chefredaktorin des Blick. Und erstmals wird die Männerdomäne Boulevard weiblich. Weiterlesen

Die "Blick-Methode" – 23.11.2012

Die "Blick-Methode"

Wie sich der Blick illegal und erst noch falsche Polizeiinformationen beschafft. Und dabei einen Unschuldigen als Vergewaltiger dargestellt. Weiterlesen