«Brief an …» – 09.03.2016

"Der kleine Helfer" von Journalismus Y

Eben erst entdeckt: Angelo Zehr hat ein kleines Helferlein zum Aufspüren von Native Advertising zusammengestellt (für ältere Lesende: in der Art, wie früher etwa die Pflanzenbestimmungsbücher waren). Ergänzt wird das "Helferlein" mit Beispielen und Links zum Weiterlesen – und einem Audio-Beitrag über "Native Advertising".

Denn auf journalismus-y.ch sind eigentlich die Audio-Podcast-Beiträge zu finden, die Zehr gemeinsam mit Luca Ghiselli produziert. Die beiden jungen Journis aus der Ostschweiz haben ihr Projekt im letzten Sommer mit einem "Manifest" gestartet, in dem es u.a. heisst: "Journalismus Y – das ist ein Audio-Podcast über Journalismus aus der Sicht der Generation Y. Wenn heute über die Situation der Medien diskutiert wird, schwingt oft eine latente Weltuntergangsstimmung mit. Die guten alten Zeiten werden aber zu oft heraufbeschworen, die Zukunft zu skeptisch gesehen. Wir (Angelo Zehr, 25, und Luca Ghiselli, 23) sehen das anders."

Wie sie es sehen, ist etwa alle zwei Wochen in einem knapp halbstündigen Beitrag zu hören. Ghiselli und Zehr beschäftigen sich mit Themen wie Online-Kommentare, Werbeblocker, Google-Geld oder Multimedia Longforms, und es lohnt sich, reinzuhören. Zum Beispiel, um ganz einfach zu erfahren, was die Generation, die das Pflanzenbestimmungsbuch "Binz" wohl nie in der Hand gehabt hat, über Journalismus denkt.

 

 

Werbung

Bettina Büsser

Redaktorin EDITO

«Brief an …»

alle Beiträge

Ihr Kommentar

Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* = erforderlich

Sicherheitscode *