– 27.08.2013

Freispruch für Klaus Rózsa

Das Zürcher Obergericht hat den Fotografen Klaus Rózsa freigesprochen. Dies, nachdem Rózsa vom Bezirksgericht wegen Gewalt und Drohung gegen zwei Stadtpolizisten und der Hinderung einer Amtshandlung anlässlich einer Besetzungsaktion im Juli 2008 verurteilt worden war. Rózsa hatte  im Juli 2008 auf dem Zürcher Hardturm eine Besetzungsaktion mit einem Polizeieinsatz fotografisch dokumentiert und war dabei festgenommen worden. Zu Unrecht, wie das Obergericht nun entschieden hat.

Werbung

alle Beiträge