22. Februar 2008 von Nick Lüthi

Leuenberger macht den Sarkozy

Wie der französische Staatspräsident Journalisten abkanzeln kann, wissen wir spätestens seit der Medienkonferenz vom 8. Januar wo Sarkozy vor versammelter Journalistenschar Laurent Joffrin, Chefredaktor der Libération, lächerlich machte.

Gestern spielte sich eine ähnliche Szene im Bundesmedienhaus ab bei der Medienkonferenz zur Klimapolitik des Bundes. Das Personal des Schlagabtausches: Bundesrat und Energieminister Moritz Leuenberger versus Hanspeter Guggenbühl, Journalist und Energieexperte. Hier der O-Ton, die Bilder dazu bei admin.ch:

Leuenberger: Habe ich Ihnen eine Frage nicht beantwortet?

Guggenbühl: Ja, meine Frage war immer, was passiert bis 2012…

Leuenberger: …habe ich sie Ihnen nicht beantwortet?

Guggenbühl: Das war auch die Frage von Herrn Camenzind und Sie hätten eigentlich ganz klar antworten können…

Leuenberger: Habe ich Ihnen eine Frage nicht beantwortet, Herr Guggenbühl? Ich weiss nicht, was mit Ihnen los ist heute. Es tut mir leid. Habe ich Ihnen eine Frage nicht beantwortet?

Guggenbühl: Sie haben irgendwie laviert bei der Frage…

Leuenberger: Seich!

Guggenbühl: …ob es irgendwie bei der Umsetzung des CO2-Gesetzes bis 2012 noch etwas gibt…

Leuenberger (Guggenbühl ins Wort fallen): Dann gestalten wir jetzt die, die, die… Das geht ja in den Verkehrskommissionen mit der neuen Opposition nicht so zu wie mit Ihnen. Ich muss schon sagen. [Pause, dann leise] Dumme Siech.

[via welti.ch]

  1. […] Nicolas Sarkozy beschimpfte am Samstag bei seinem Rundgang durch die Pariser Landwirtschaftsmesse einen Besucher (Video).  Ist das der neue Regierungsstil, den Sarko den Franzosen versprochen hat? Hat selbigen Bundesrat Moritz Leuenberger hierzulande nicht schon lange klammheimlich eingeführt? Die Frage ist bloss: Wer hat da wem abgeschaut. Mehr dazu hier und hier. […]

  2. […] im Umgang mit den Medien auch den Bauch mitentscheiden lässt, wissen wir spätestens seit dem emotionalen Auftritt vom letzten Donnerstag. Und TeleZüri, das den Ausraster im Gegensatz zum Schweizer Fernsehen […]

Aktuelles Heft:

 

EDITO
Ausgabe: 5 | 2018

  • Schaffhausen für Öffentlichkeitsprinzip
  • Fragen im “Opferzeitalter”
  • Umweltskandale in Chile
  • Regionaler Online-Journalismus
  • Ist vor “No Billag” nach “No Billag”?
  • Bilder von Flurina Rothenberger
  • und anderes mehr