Aktuell – 05.06.2018

Workshop «Investigative Recherche» – Den Fakten auf der Spur

EDITO-Academy Zweitageskurs
Investigative Recherche: 15.-16. Juni

Von Georg Eckelsberger und Florian Skrabal

«Eine Frage hätte ich noch …» – Lieutenant Columbo vom Los Angeles Police Department lässt nicht locker. Noch eine Frage, noch ein Detail, das winzig und nebensächlich erscheint. Stets ist der tollpatschige Inspektor der gleichnamigen Fernsehserie auf der Suche nach Fakten, die ihn Schritt für Schritt der Lösung des Falls näher bringen.

Im zweitägigen Workshop «Investigative Recherche» machen wir uns auf eine ähnliche Suche: Was können Journalisten von Columbo lernen? Die Antwort lautet: viel. Denn auch Journalismus stützt sich auf Fakten, die das Ergebnis gründlicher und hartnäckiger Recherche sind. Wie findet man heraus, wem eine Briefkastenfirma in Zypern gehört? Wie arbeitet man einen Kriminalfall auf, der vor Jahrzehnten passiert ist und vertuscht wurde? Wie organisiert man eine Recherche, die mitunter wochen- oder monatelang dauern kann?

Was können Journalisten von Columbo lernen? Viel.

Kaum eine Recherche gleicht der anderen, gerade im investigativen, dem detektivischen Journalismus. Trotzdem gibt es Arbeitsweisen, die die Spurensuche effizienter machen, die verhindern, dass man die Fährte verliert, und sicherstellen, dass man weiss, wie man sucht. Wir zeigen Ihnen, mit welchen Techniken investigative Reporter arbeiten, wo sie welche Quellen finden und wie sie Informanten schützen.

Archive, Datenbanken, soziale Netzwerke und andere Medien sind heute zentrale und häufig per einfachem Klick erreichbare Ressourcen. Trotzdem zählen in den meisten Recherchen Menschen nach wie vor zu den wichtigsten Quellen – und sie verlangen nach besonderem Schutz und Sorgfalt.

Werbung

Viele Missstände werden nur öffentlich, weil sich couragierte Menschen aus dem Inneren geschlossener Systeme an Journalisten wenden. Nicht selten setzen sie dabei ihre Reputation, ihren Job, mitunter ihre Gesundheit oder gar ihr Leben aufs Spiel. Wie kann man sie schützen? Wie gehen investigative Journalisten mit der Verantwortung ihnen und der Öffentlichkeit gegenüber um? Fragen über Fragen.

Im Workshop «Investigative Recherche» versuchen wir diesen mit Inspektor Columbo und mit unseren eigenen Erfahrungen nachzugehen. Und wir erzählen Geschichten hinter unseren Recherchen, die man so nicht in der Zeitung zu lesen oder im Fernsehen zu sehen bekommt.

EDITO-Academy Zweitageskurs
Investigative Recherche: 15.-16. Juni

Aktuell

alle Beiträge