Aktuell – 06.12.2013

Neues HbbTV-Angebot von SRF – aber nicht für Publikum mit Swisscom-TV

Kein HbbTV zum SRF-Programm für das Publikum bei Swisscom-TV

Seit dem 4. Dezember bietet SRF dem Fernsehpublikum mit dem HbbTV (SRF+) * parallel zu seinen Programmen mehrere Zusatzinformationen und Multimediainhalte. Schon seit Februar existiert das Angebot in der Romandie bei RTS. Voraussetzung für das Publikum ist ein HbbTV-fähiges Gerät – bis Ende Jahr sind das in der Schweiz etwa 800‘000. Allerdings können alle jene Haushalte, welche TV über das Swisscom-Kabel beziehen, HbbTV nicht nutzen. Das wird von der Swisscom bestätigt: "Wir prüfen, wie wir HbbTV bei Swisscom technisch integrieren können", sagt Sprecher Olaf Schulze. Einen Zeitpunkt könne man noch nicht nennen.
Das ist doch erstaunlich für den grossen Technologieanbieter. Sowohl upc Cablecom, Finecom sowie viele der kleineren Anbieter leiten die HbbTV-Dienste bereits durch. Eine mögliche Erklärung für die Angebots-Lücke bei Swisscom ist, dass dieser Anbieter an einer neuen "TV-Superbox" arbeitet, wie blick.ch im November schrieb. Mit dieser sollen auch mehr interaktive Elemente, wie der neue Superteletext «HbbTV» oder soziale Apps, nutzbar.

*Die neue Technologie verknüpft digitales Fernsehen mit dem Internet. Ähnlich dem Teletext werden Zusatzinformationen des TV-Senders angezeigt. Dieser blendet im laufenden Programm ein Icon, Text, Bild oder Banner ein, um auf sein SmartTV-Angebot (basierend auf der HbbTV-Technik) hinzuweisen. (SRF). Siehe auch Edito +Klartext Nummer 4/12: https://www.edito.ch/edito-media/1353696710/ek0412dweb.pdf
Text blick.ch: http://www.blick.ch/news/schweiz/bern/swisscom-plant-neue-tv-superbox-id2525557.html

Werbung

Aktuell

alle Beiträge

Ihr Kommentar

Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* = erforderlich

Sicherheitscode *